Feuerwehr muss erneut ausrücken

Burgstädt.

Binnen 24 Stunden hat die Freiwillige Feuerwehr Burgstädt zweimal ausrücken müssen. Nachdem sie am Sonntagvormittag einen Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Köbkestraße gelöscht hatte, gab es am Montag kurz nach 2Uhr erneut Alarm. Einsatzort war die Göppersdorfer Straße, so ein Feuerwehrsprecher. "Dort brannte ein Unterstand mit Mülltonnen in voller Ausdehnung", fügte er hinzu. Das Feuer sei mittels eines sogenannten C-Rohres gelöscht und die nähere Umgebung mit der Wärmebildkamera kontrolliert worden. Im Anschluss sei die Einsatzstelle der Polizei übergeben worden. (bj)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.