Flüchtlinge - Iraker wird Assistenzarzt

Burkhardtsdorf.

Der irakische Mediziner Humam Haqi Ismail hat in Zschopau eine Tätigkeit als Assistenzarzt aufgenommen. Kurz zuvor hatte ihm noch die Abschiebung gedroht. Um in seinem Beruf arbeiten zu können, absolvierte er einen einjährigen Vorbereitungskurs mit medizinischen und sprachlichen Prüfungen in Dresden. Haqi Ismail war 2015 über die Balkanroute nach Deutschland gekommen. Zuvor hatte er ein Medizinstudium und ein einjähriges Ärztepraktikum im Sudan absolviert. Als die Aufenthaltsgenehmigung endete, floh er und kam über Chemnitz nach Burkhardtsdorf. (bjost)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...