Grüne treten bei OB-Wahl mit eigenem Kandidaten an

Volkmar Zschocke kündigt seine Bewerbung an - Entscheidung im Februar

Die Chemnitzer Bündnisgrünen werden bei der Oberbürgermeisterwahl im Sommer mit einem eigenen Kandidaten antreten. Wie der Sprecher des Stadtverbandes von Bündnis 90/Die Grünen, Thorge Babbe, der "Freien Presse" sagte, haben die Mitglieder am Dienstagabend einstimmig beschlossen, mit einem Bewerber der Partei in den Wahlkampf zu gehen. Wer das sein wird, soll bei einer weiteren Mitgliederversammlung Anfang Februar entschieden werden. Bei der Versammlung am Dienstagabend waren annähernd 50 Mitglieder der Chemnitzer Grünen anwesend, das entspricht etwa einem Viertel aller Mitglieder der Partei in der Stadt.

Seine Bereitschaft für eine mögliche Kandidatur hat bereits am Montagabend Volkmar Zschocke erklärt. Der 51-Jährige gebürtige Karl-Marx-Städter sitzt seit 2014 für die Grünen im Sächsischen Landtag; von 2014 bis 2018 war er Fraktions-Chef. Zugleich war Zschocke über mehrere Wahlperioden hinweg Mitglied des Chemnitzer Stadtrates; 2019 wurde er wiedergewählt. Bei der OB-Wahl 2013 hatte er ebenfalls kandidiert und dort im ersten Wahlgang 9,5 Prozent der Stimmen geholt. Im zweiten Wahlgang trat er dann nicht mehr an. Ursprünglich hieß es aus Kreisen der Partei, man wolle eine Frau als bündnisgrüne Kandidatin gewinnen.

Mit den Grünen füllt sich damit auch das Bewerberspektrum. Zuvor hatten bereits Susanne Schaper (Die Linke) sowie Finanzbürgermeister Sven Schulze (SPD) ihre Bereitschaft für eine Kandidatur erklärt. Beide müssen allerdings noch von ihren jeweiligen Parteien nominiert werden. Diesen Schritt vollzogen hat die CDU bereits; die Christdemokraten nominierten Mitte November die langjährige Stadträtin Almut Patt für die Oberbürgermeisterwahl. Die AfD will am 1. Februar entscheiden, wen sie aufstellt. AfD-Stadtrat Nico Köhler hatte wiederholt sein Interesse bekundet.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.