Nach Vapiano kommt weitere Kette mit italienischer Küche in die Stadt

Das Unternehmen L'Osteria hat sich für einen der zentralsten Plätze im Zentrum entschieden. Wie reagieren etablierte Gastronomen auf die angekündigte Konkurrenz?

Im Eckhaus am Markt 4 ist der Ausverkauf beendet. Das Textilgeschäft hat vor wenigen Tagen geschlossen. Schon vor längerer Zeit wurde nebenan das Selbstbedienungscenter einer Bank geräumt. Geldautomat und Kontoauszugsdrucker sind ausgebaut. Demnächst soll in den Räumen der Umbau starten. Statt Hosen, T-Shirts oder Bargeld gibt es in dem markanten Gebäude künftig Pasta und Pizza. Die Restaurantkette L'Osteria will im kommenden Jahr dort einen weiteren Standort eröffnen. Das Unternehmen aus Nürnberg betreibt bislang mehr als 100 Filialen in sieben Ländern.

In Sachsen bisher in Dresden und Leipzig vertreten, habe sich die Kette jetzt für Chemnitz entschieden, weil es "eine attraktive Stadt im Osten" mit ausreichender Größe ist, wie Sprecherin Samanta Dörfler auf Anfrage erklärte. Eine entscheidende Rolle habe die erwartete Frequenz gespielt - durch Verwaltungs- und Firmenmitarbeiter, die am Markt unterwegs sind, ebenso durch den Verkehrsknotenpunkt. Wichtig für die Standortentscheidung sei auch gewesen, dass ausreichend Fläche für eine Außengastronomie zur Verfügung steht. Wie viele Plätze die Gaststätte genau haben wird, stehe ebenso noch nicht fest wie die Anzahl der benötigten Arbeitskräfte. Dörfler spricht von einem "eher größeren Restaurant", das in Chemnitz entstehe. Die Leitung soll die firmeneigene Betreiberfirma übernehmen. L'Osteria handhabt das unterschiedlich, mitunter werden auch freie Gastronomen als Franchisenehmer eingesetzt.

Bereits in den vergangenen Monaten ist das gastronomische Angebot in der Chemnitzer Innenstadt größer geworden. Die Innere Klosterstraße entwickelt sich nach mehreren Neueröffnungen zur Gastronomie-Meile. Monatsende soll dort ein indisches Restaurant hinzu kommen, im Herbst ein weiteres Café. Ende vergangener Woche hat am Wall die Woods-Bar eröffnet.

Henry Bonesky, Betreiber des seit vielen Jahren etablierten Restaurants Henrics am Eingang der Gastro-Meile, wünscht sich noch mehr Neueröffnungen. Ein Bierpub oder eine Weinbar würden am Abend für zusätzliche Gäste sorgen, sagt er. Auch der L'Osteria-Ansiedlung sieht er positiv entgegen: "Alles, was in der Innenstadt zur Belebung passiert, ist gut." André Gruhle, Betreiber von Pelzmühle, Miramar und Diebels Faßkeller, gehört zu jenen Gastronomen, die sich auch auf das Abenteuer Gastro-Meile eingelassen hatten. Diese entwickelte sich nicht etwa von selbst, sondern wurde von der Stadt und ihrem Immobilien-Unternehmen GGG ausgerufen. Gruhle betreibt seit November das Burgerrestaurant "Hans im Glück", das wie L'Osteria als bundesweite Kette agiert. Wie läuft es? "Sehr gut, sogar besser als gedacht", sagt Gruhle. Ohne Reservierung sei insbesondere am Wochenende kaum ein Platz zu bekommen. Dabei gehört "Hans im Glück" mit 190 Innen- und 150 Außenplätzen zu den größten Restaurants der Stadt. Mit L'Osteria komme kein Konkurrent in die Stadt, sagt Gruhle. "Im Gegenteil. Wir brauchen noch mehr Gaststätten und auch einen großen Italiener in der Innenstadt."

Petra Förster-Kiepsch betreibt das Vapiano am Johannisplatz, ebenfalls eine Systemgastronomie mit italienischen Gerichten auf der Karte und kaum 500Meter vom künftigen L'Osteria-Standort entfernt. Sie sieht der Ankündigung des Mitbewerbers gelassen entgegen: "Ich freue mich für Chemnitz, wenn die Innenstadt mit neuen Geschäften, Gastronomie und vielleicht noch mehr Touristen belebt wird", sagt die gebürtige Glösaerin, die das Chemnitzer Vapiano 2012 eröffnete und auch in Dresden zwei Standorte betreibt.

L'Osteria eröffnete 1999 in Nürnberg das erste Restaurant, wo die Kette auch ihren Firmensitz hat. Im November wurde die 100. Gaststätte in Berlin eröffnet. Bis 2021 will das Unternehmen nach Angaben des Bundesverbandes für Systemgastronomie an 200 Standorten vertreten sein. Derzeit beschäftige die Kette etwa 4000 Mitarbeiter. Die L'Osteria-Gründer gehörten 2002 auch zu den Vapiano-Gründern.

Voraussichtlich im zweiten Quartal 2020 will L'Osteria am Chemnitzer Markt eröffnen. Ein früherer Zeitpunkt sei nicht möglich, weil die Einrichtung individuell für jeden Standort konzipiert werde, so Sprecherin Dörfler. Deshalb seien einige Umbaumaßnahmen erforderlich, für die vorher Genehmigungen eingeholt werden müssen.

Bewertung des Artikels: Ø 4.6 Sterne bei 5 Bewertungen
6Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    4
    ArndtBremen
    07.08.2019

    @Petry: Ihre sinnfreien Kommentare sind Platzverschwendung.

  • 4
    0
    WolfgangPetry
    06.08.2019

    Was soll denn eine "Weinbar" genau sein, die der Henrics Chef für die Innenstadt empfiehlt und vermisst? Ich wäre für eine Gaybar!

  • 6
    5
    fschindl
    05.08.2019

    Vapiano in Chemnitz gibts immer noch? hätte nicht gedacht, dass der gemeine Chemnitzer die Kantine mit Restaurantpreisen wirklich annimmt? na mal abwarten...

  • 4
    4
    SimpleMan
    05.08.2019

    @516315 " ... Da fahr ich echt lieber nach Dresden in die Neustadt oder nach Leipzig. ..." Da sind mir zu viele Chemnitzer ;-)

  • 5
    4
    516315
    05.08.2019

    Sehr viele Gastroketten in Chemnitz. Ich wäre für mehr Eigenständiges.

    Eine Kneipenmeile gibt es ja in dem Sinne auch noch nicht wir ursprünglich angedacht. Unter Kneipen verstehe ich Bars usw. Aber da ist Chemnitz sowieso erschossen.

    Vorgestern (Samstag) gegen 0 Uhr Innenstadt. Irish Pub zu, Innenstadt fast leer gefegt. Im Diebels Fasskeller (wir waren einer von zwei Tischen) haben wir dann noch ein Bier bekommen. 1 Uhr war dann dort auch Schluss. Da fahr ich echt lieber nach Dresden in die Neustadt oder nach Leipzig. Dort bekommt man auch nach 1 Uhr noch was zu trinken.

  • 17
    1
    Kreisimaus
    05.08.2019

    Es wurde auch Zeit... Freut mich für Chemnitz. Gastronomie bekommt langsam einen neuen Anstrich in unserer Stadt.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...