Schüler basteln Brücken aus Papier

Für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 18 Jahren legen die Solaris-Jugend-und-Umweltwerkstätten den Brückenbauwettbewerb neu auf. Zum 13. Mal sind die kreativen Konstrukteure aufgerufen, Brücken anzufertigen, die maximal 300 Gramm wiegen, eine Strecke von mindestens 50 Zentimetern überspannen und nur aus Klebstoff und A4-Kopierpapier bestehen. Am Wettbewerbstag, dem 14. Oktober, werden die Brücken einem Belastungstest unterzogen, teilt das Förderzentrum mit. Bis zum 7. Oktober können Schüler in zwei Altersklassen (sechs bis zwölf Jahre und 13 bis 18 Jahre) mit ihren Konstruktionen an dem Wettbewerb teilnehmen. Die Brücken aus beiden Altersklassen, die die höchste Traglast aushalten, erhalten den "Junior Brückenbaupreis". Für die drei ersten Plätze jeder Kategorie gibt es Geld- und Sachpreise. (gp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.