Stadt will Verbote aufheben

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

OB Schulze stellt leichtere Coronaregeln in Aussicht

Die Stadt plant Lockerungen bei den Corona-Regeln. Wie OB Sven Schulze in einer Pressekonferenz am Freitag im Rathaus ankündigte, lasse die Entwicklung der Infektionen in der Stadt einen Verzicht auf die geltende nächtliche Ausgangssperre zu. Auch die Einschränkung der Bewegungsfreiheit der Bürger auf einen 15-Kilometer-Radius bei Versorgungsfahrten soll nach Möglichkeit aufgehoben werden. Voraussetzung für eine Änderung der städtischen Verfügung sei allerdings ihre Vereinbarkeit mit der sächsischen Corona-Schutzverordnung, die bei Redaktionsschluss am Freitagabend noch nicht vorlag, aber voraussichtlich am Montag in Kraft treten wird. Sollte diese Verordnung der Stadt den entsprechenden Spielraum einräumen, ist Schulze gewillt, die Lockerungen umzusetzen.

In Chemnitz liegt die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohnern, auf die sich die Corona-Schutzverordnung bezieht, seit 24 Tagen unter dem Wert von 100 (Stand Freitag, 0 Uhr: 52,4). Die Zahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie liegt bei 9899, die Zahl der Verstorbenen bei 356. Schulze forderte die Bürger weiterhin zu vorsichtigem Verhalten auf und erklärte, dass sich die künftige Entwicklung angesichts der Mutationen des Virus nicht abschätzen lasse. (ros)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.