Stadt will zweiten Vize-Bürgermeister

Burgstädt.

Burgstädts Bürgermeister Lars Naumann (Freie Wähler; FWB) sollen künftig zwei Stellvertreter zur Seite stehen. Das sieht die neue Hauptsatzung vor, die der Stadtrat einstimmig beschlossen hat. Begründet wird der Schritt damit, dass es Zeiten gebe, in denen weder der Bürgermeister noch sein Stellvertreter anwesend sein könnten. Das war in der Vergangenheit schon einmal der Fall. Ein zweiter Stellvertreter müsse kurzfristig berufen werden. Zurzeit gibt es einen Vize: Bernd Lehmann (FWB). Der zweite könnte im Dezember gewählt werden. Bereits beschlossen hat der Stadtrat eine neue Aufwandsentschädigung. Darin ist geregelt, dass der erste Vize monatlich 50Euro für das Ehrenamt erhält, der zweite 35 Euro. (bj)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.