Supermarkt-Investoren wollen Chemnitz den Rücken kehren

Stadträte haben Pläne für einen Neubau abgelehnt, den das Rathaus wollte. Nicht der erste Fall. Projektentwickler sind ver- ärgert und verunsichert.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

10Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 10
    2
    994374
    06.12.2019

    Ich kann mir keinen Kunden vorstellen, dessen Geschmacksknospen so verkümmert sind, daß er alle seine Wünsche bei nur EINER Kette erfüllen kann.
    Daher kommt auch "Konkurrenz belebt das Geschäft".
    Also wäre es sinnvoll, wenn ALDI und ein anderer Laden in unmittelbarer Nachbarschaft liegen würden.
    Geht doch anderswo auch!

  • 13
    3
    HHCL
    06.12.2019

    Diese Stadt ist in ihrer Provinzialität und Gestrigkeit wirklich nicht mehr zu überbieten. Hier wird Politik gemacht, wie vor 30 Jahren und man ist stolz darauf.

  • 13
    3
    jeverfanchemnitz
    06.12.2019

    Da ist sich der Chat ja mal richtig einig.
    Auch von mir ist da nichts hinzuzufügen.
    Armes Rentner-Chemnitz.

  • 31
    3
    Lexisdark
    06.12.2019

    Tja, so sieht es aus, wenn in Zukunft Bürger Petitionen o. Ä. starten. Dahinter stehen meist die eigenen Interessen, nicht die der Masse. Betrifft nicht nur die Supermärkte, sondern auch Stromtrassen, Kraftwerke, Straßen jeglicher Art, Bahnstrecken usw. Aber alle wollen doch Bürgerbeteiligung, dann kommt oft aber nur Murks raus.

  • 9
    6
    Hankman
    06.12.2019

    Das Vorgehen von Stadtrat und Stadtverwaltung ist wirklich etwas seltsam. Der Versuch, es allen recht zu machen, muss ja ins Auge gehen. Fakt ist aber auch: Chemnitz hat bereits viele, zu viele Discounter und Supermärkte. Und es gibt nicht wenige Standorte, wo sich das zusammenballt. Mir erschließt sich nicht, warum es sinnvoll sein soll, dass hier am Rande des Kaßbergs an einer Stelle Aldi und Rewe nur gut 50 Meter voneinander entfernt sind oder an einer anderen Stelle in einem Umkreis von reichlich 500 Metern Rewe, Lidl, Norma und Netto um Kunden buhlen. Und dabei rede ich nicht von Centern. Das Problem ist doch: Der Kunde darf das unter Umständen mitbezahlen. Denn jeder Markt muss sich irgendwie tragen - und wenn wegen zu viel Konkurrenz in der Nachbarschaft die Umsätze nicht stimmen, muss man höhere Preise verlangen. Jedenfalls sofern der einzelne Markt darüber selbst entscheiden kann.

  • 29
    3
    DTRFC2005
    06.12.2019

    Auf der Bornaer, ist es letztlich Straßenlärmtechnisch im Moment völlig egal, ob der Aldi nun eher oben oder unten angesiedelt ist. Die LKWs donnern trotzdem durch, nächtliche Straßenrennen finden auch regelmäßig statt und Autofahrer fahren ohnehin wie sie wollen. Der Aldi hätte für meine Begriffe am neuen Standort einen Mehrwert für die Bewohner gehabt. So hocken, wenn Aldi die Filiale nicht schließt, weiterhin zwei Discounter fast aufeinander und viele müssen den Weg bei Hitze und Kälte in Kauf nehmen. Das kleine Lädelchen neben dem Bäcker, kann oder möchte sich nämlich nicht jeder leisten. Ich selbst finde das ja auch super, schnell mal das zu kaufen, was man vergessen oder die Postfiliale zu nutzen. Es ist ohnehin schwer, es jedem Recht zu machen und eine Petition als Grundlage zu nehmen finde ich eher schwierig, da nur diejenigen etwas davon haben, die gegen etwas sind. Vielleicht hätte zeitgleich eine Petition für Aldi starten sollen oder aber, man hätte eine Bürgerbefragung starten müssen, wo beide Seiten ihre Meinung äußern hätten können. Das wäre zumindest Aussagekräftiger gewesen.

  • 17
    5
    FreiePresseDig
    06.12.2019

    Danke an den Kommentar besser kann man es nicht beschreiben!

  • 28
    5
    cn3boj00
    06.12.2019

    Es ist nicht das erste Mal, dass die Chemnitzer Stadträte die Interessen weniger über die einer großen Mehrheit stellen. Auch dass dabei gegen frühere Beschlüsse gestimmt wird ist nicht neu. In diesem Fall kommt hinzu, dass eine Petition vorlag, in der gegen einen Supermarkt votiert wird, um die 3 Einzelhändler zu schützen. Ob die Mehrzahl der Unterzeichner Bornaer sind darf angezweifelt werden. Die meisten angeführten Begründungen sind dabei an den Haaren herbeigezogen. Letztlich stellt sich immer öfter die Frage, ob die Stadträte noch das Gemeinwohl im Sinn haben oder nur noch Klientelpolitik betreiben.

  • 38
    3
    Lesemuffel
    06.12.2019

    So sind die Initiativen. Erst protestieren wegen zuviel Straßenverkehr, aber selber durch den ganzen Ort zum Aldi kutschieren, weil man ihn an zentraler Stelle nicht möchte. Der Investor hat Recht, in Chemnitz etwas umzusetzen ist schwer, aber typisch für diese Stadt.

  • 28
    10
    Hinterfragt
    06.12.2019

    Nun, das war doch vorherzusehen.
    Wenn halt einige wenige an sich selber denken, wenn es eigentlich die Masse betrifft.

    Der Schuss ging erwartungsgemäß nach hinten los.

    Man kann nur hoffen, dass das kleine Lebensmittelgeschäft , wenn es soweit ist, einen Nachfolger findet, ansonsten ist dann dort Pusteblume mit Versorgung.

    Macht ja aber nix, die Bürger aus Borna können dann ja ins Stadtzentrum fahren, um im evtl. irgendwann entstehenden neuen Simmel einzukaufen ...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...