Treppenlift kann gebaut werden

Bräunsdorfer Gemeinde erhält Fördermittel

Bräunsdorf.

Anfang des Jahres war der Antrag noch abgelehnt worden, doch jetzt hatte er Erfolg: Die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde Bräunsdorf erhält knapp 25.000 Euro Fördermittel für den Einbau eines Treppenliftes im Pfarrhaus. Das hat der Sozial- und Gesundheitsausschuss des Zwickauer Kreistages beschlossen. Von dem Vorhaben sollen Personen profitieren, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Das Geld stammt aus dem Investitionsprogramm "Lieblingsplätze für alle" des Freistaates, das barrierefreies Bauen unterstützt. Bereits vor zwei Jahren waren Mittel aus demselben Programm in den Bau einer Rampe am Seiteneingang der Bräunsdorfer Kirche geflossen.

Der Antrag für den Treppenlift konnte doch noch bewilligt werden, weil der Freistaat die Mittel aufgestockt hat. Statt 192.000 Euro stehen nun für den Landkreis Zwickau 238.000 Euro zur Verfügung. Das kam selbst für Landrat Christoph Scheurer überraschend. Zwei weitere Projekte sollen von dem zusätzlichen Geld profitieren: Im Rüstzeit-Zentrum im Crimmitschauer Ortsteil Lauenhain soll für knapp 24.000Euro ebenfalls ein Aufzug eingebaut werden. Die Kompaktschule in Zwickau bekommt neben einem Treppenlift auch eine Automatiktür. Höhe des Zuschusses: knapp 25.000Euro.

Doch nicht alle Träger von Vorhaben hatten Interesse an den zusätzlichen Fördermitteln. Die Stadt Glauchau wollte eigentlich einen barrierefreien Zugang zum Park des Freizeitparadieses errichten lassen. Auch ihr Antrag war zunächst abgelehnt worden. Doch da als Voraussetzung für eine nachträgliche Unterstützung genannt wurde, dass das Projekt bis Ende dieses Jahres fertiggestellt wird, winkte die Stadtverwaltung ab. Das sei so schnell nicht zu schaffen, heißt es. (hof/jop/mib)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...