TU-Experte über die Chemnitzer OB-Wahl: AfD nicht mehr im Aufwind von 2019

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Professor Eric Linhart zum Ausgang der Abstimmung am Sonntag

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

77 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 8
    5
    mathausmike
    13.10.2020

    Herr Linhart,
    Sie liegen falsch.
    Nicht der Kandidat der AfD
    war nicht optimal,sondern diese Partei ist es nicht!
    Sehr gut ,dass viele Chemnitzer etwas dafür getan haben,dass die Stadt nicht wieder in die rechte Ecke gestellt werden kann!

  • 5
    8
    Tauchsieder
    13.10.2020

    Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts "Mole.....".
    Übrigens, Maschinenbauer bauen Maschinen und ein schlechteres Schreibdeutsch habe ich auch seit langem nicht mehr gelesen.

  • 8
    5
    Moleman
    13.10.2020

    Sauer, das der blaune Haufen, immer noch nich salonfähig genug wahrgenommen wird, um am Erwachsenentisch zu sitzen oder why so mad bros?
    Er ist vom Minister berufen ebensolche Forschung anzustellen und äußert sich auf Nachfrage. Was ausser dem negativen Bezug zu -Argumenten für Dumme- stört euch genau? Oder isses der eher manuell orientierte lebensentwurf, der Unverständnis für eher abstrakte Tätigkeitsfelder hervorbringt. Zitronenfalter falten keine Zitronen, ich weiß, Maschinenbauer bauen halt nur leider auch keine Maschinen. Zumindest nich ohne das ein Zitronenfalter massiv vorgemacht hätte. Bewundert einfach den Schmetterling und macht euch keine weiteren Gedanken über die Physik seines Fluges. Oder noch einfacher, in der fb bubble verbleiben. Dort matched ein algorithmus Information und Erkenntnisapparat

  • 6
    6
    Malleo
    12.10.2020

    Ja die Experten aus den gebrauchten BL.
    Ein Zumutung!

  • 9
    10
    Maschinenbauer
    12.10.2020

    Mich überrascht das banale Statement des so genannten Experten Professor Eric Linhart. Was ist an seinen Aussagen neu oder "expertenhaft"? Und auch die Fragestellung, die rein auf Parteien fokussiert ist ist aus meiner Sicht nicht angemessen. Leider wurde diese Wahl in der zweiten Phase ideologisiert. Dabei hatten alle Kandidaten in ihrer Wahlkampagne sehr bewusst die Parteien in den Hintergrund gestellt und das ist auch gut so. Wenn es um die Zukunft einer Stadt und einer Kommune geht, ist nicht mehr viel Platz für Ideologien. Hier muss verantwortungsvoll und sachgerecht gehandelt werden. Ideologien und Parteienzwang können da eher kontraproduktiv sein. Deshalb sollte eine OB-Wahl weiterhin eine Personen- statt eine Parteienwahl sein.

  • 13
    16
    Tauchsieder
    12.10.2020

    Ich komm mir vor wie im Zirkus. Alle F... lang wird ein neuer Ecksperte aus dem Zylinder gezogen, wer will noch mal, wer hat noch nicht.

  • 20
    16
    Logistiker
    12.10.2020

    ein Experte... als würde die (zum Glück) doch personenbezogene OB Wahl etwas mit dem Zustand der Parteien gemein haben.. gucken wir uns die Super Zahlen der SPD an würde der neue OB keine 10% erreicht haben...