Virus bremst Kulturhauptstädte - Chemnitz 2025 bleibt im Plan

Europäische Entscheider haben den Zeitplan für die diesjährigen und kommenden Kulturhauptstädte geändert, um ihnen besser durch die Corona-Krise zu helfen. Die Verzögerungen werden vor Chemnitz 2025 ausgeglichen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 3
    2
    GPZ
    16.11.2020

    Ich hoffe, dass im Rahmen der Kulturhauptstadt in Chemnitz auch ein paar für einen Großteil der Bevölkerung als ästhetisch schön empfundene Werke und Aktionen (z.B. eben mit Licht) in der Stadt Einzug halten und nicht nur Aktions- und Objektkunst. Der beleuchtete Brunnen in Rijeka sieht für meinen Geschmack ästhetisch schön aus (ich weiß, den Brunnen gibt es schon länger). Sicher hat jede Kunstform ihre Daseinsberechtigung und Geschmäcker sind verschieden, nur mir persönlich ging die Bewerbung von Chemnitz zu stark in diese Richtung - zumindest kam es durch Berichte bei mir so an.