Vogelgrippe im Tierpark Limbach-Oberfrohna - Wiedereröffnung abgesagt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Amerika-Tierpark kann voraussichtlich nicht wie bereits vorbereitet nach viermonatiger Schließzeit am 15. März wieder öffnen.

Limbach-Oberfrohna.

Der Amerika-Tierpark Limbach-Oberfrohna kann voraussichtlich nicht wie bereits vorbereitet nach viermonatiger Schließzeit am 15. März wieder öffnen. Denn bei zwei Anfang März verstorbenen Blaukehlguans - Hühnervögel - ist festgestellt worden, dass sie mit Vogelgrippe infiziert waren, teilte die Stadtverwaltung am Montag mit. Die Anlage sei sofort nach Eintreffen des offiziellen Bescheides dazu am Montag unter Quarantäne gestellt und durch Mitarbeiter des Tierparks und des Bauhofes begonnen worden, die damit verbundenen Auflagen umzusetzen.

So wurden alle Vögel eingefangen und in Ställen untergebracht. Die Bewohner des Flamingolandes sind wieder ins Winterquartier umgezogen. Wo es möglich war, seien Volieren mit Planen verschlossen und auch im Pinguinland erneut eine Art Schutzzelt errichtet worden, um Kontakte zu freilebenden Vögeln zu unterbinden und so die weitere Verbreitung der Vogelgrippe verhindern. Der Zutritt zum Tierpark ist nur noch Mitarbeitern mit entsprechender Schutzkleidung möglich. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.