Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Erastus Ihemba’s Weg aus tiefster Armut zum Oberstufenlehrer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In tiefster Armut, aber sorglos ist Erastus Ihemba als Kind im Kraal seiner Sippe aufgewachsen. Geschlafen hat seine Familie in einer mit Reetgras gedeckten Lehmhütte aus dem Baumaterial der Termiten, ohne Wasser und ohne Strom. Mit sechs Jahren läuft der Junge mit vielen Kindern aus seiner Nachbarschaft täglich die etwa drei Kilometer zur Schule. Das Lernen bereitet ihm Freude, und er schafft den Sprung in die 8. Klasse des Gymnasiums „Maria Mwengere“ in Kayengona Ost. Dort lernte ich den kleinen und damals schüchternen Erastus kennen. 

 

 

Ms.Pedro, Lehrerin am „Maria Mwengere“-Gymnasium und als Vertrauenslehrerin das Bindeglied zwischen Schüler und Paten, bittet mich im April 2013 um Unterstützung für diesen Schüler der 8. Klasse. Schnell ist eine Patin gefunden, die seitdem jährlich 250 Euro für die Schulbildung von Erastus und für die Unterstützung der Mayana Vorschule spendet.

Erastus belohnt unser Vertrauen mit guten bis sehr guten schulischen Leistungen. Er ist hilfsbereit und nimmt auch gern an unseren Kinderfesten und Studententreffen teil. Mit dem Abschluss der 12. Klasse hat der junge Mann sofort die Hochschulreife erreicht und konnte sich für das Lehrerstudium an der UNAM (Namibischen Universität) in Rundu einschreiben. 

Gemeinsam mit seiner Patin gelingt es uns, ein Gespräch beim Councillor in Rundu zu vereinbaren. Dabei überzeugen seine guten Schulergebnisse, und dem jungen Mann wird eine finanzielle Unterstützung durch den Staat versprochen. 

 

 

Erastus hat sein vierjähriges Studium an der UNAM gut genutzt: Im April 2022 beendete er seine Ausbildung mit dem Diplom als Lehrer für Mathematik und Naturwissenschaften. Er hat inzwischen eine Vertretungsstelle gefunden und bietet nebenbei Studenten kostenfreie Mathematik-Nachhilfe an.

Als Vertreter der Jugend ist er immer wieder aktiv in verschiedenen Medien. Er ruft die jungen Leute auf, die Zeit ihres Studiums aktiv zu nutzen, er mahnt die hohe Arbeitslosenquote der Hochschulabsolventen an und verurteilt die Vettern- und Günstlingswirtschaft der Regierung.  

Erastus Ihemba ist ein Beispiel dafür, dass die Jugend mit einer Ausbildung Namibias Reichtum ist, sie kann, muss und wird Namibia stärken. 

 

 

Weitere Blog-Einträge

Icon zum AppStore
Sie lesen gerade auf die zweitbeste Art!
  • Mehr Lesekomfort auch für unterwegs
  • E-Paper und News in einer App
  • Push-Nachrichten über den Tag hinweg
  • Sie brauchen Hilfe? Hier klicken
Nein Danke. Weiter in dieser Ansicht.