Während wir am vergangenen Samstag die Hitze deutlich gespürt haben, hat in Namibia der Winter Einzug gehalten. Bei Kältegraden in der Nacht zum 2.Juni 2015 ist bei Outjo ein Straßenkind erfroren aufgefunden worden. Der Junge trug nur dünne Kleidung, wird in "The Namibian" berichtet. Da seine Eltern verstorben waren und er bei Verwandten nicht unterkam, habe er sehr früh die Schule abgebrochen und sei auf Arbeitssuche gegangen.
Valerie, die Wirtin der n'Kwazi Lodge sendet mir in dieser Woche folgende Nachricht über unsere Vorschule: "...Es ist nachts sehr kalt. Viele Kinder laufen noch immer barfuß oder in Flip-Flop-Sandalen zur Schule." Ich beauftrage deshalb Marcus vom Geld unserer Sponsoren 40 Paar Schuhe zu kaufen. Die warmen Jogginganzüge haben wir bereits im März gekauft. Diese tragen die Kleinen jetzt stolz als ihre Schuluniform.
Mit den folgenden Fotos bedanken sich die glücklichen Kinder für die großartige Unterstützung bei allen Helfern. Die zur Schuluniform gehörenden Pullover verteilte Marcus Kamburu, als Mitglied der Gemeinde Mayana und Sekretär des Häuptlings, Anfang Juni an unsere gesponserten Schüler.

Die Solar-Warmwasseranlage für die Vorschule, gespendet vom Rotary Club Stollberg, befindet sich auf dem Dach des Sanitärgebäudes. Die Kinder können sich nun mit warmem Wasser waschen. Die Duschen sind jedoch noch nicht an die Warmwasserversorgung angeschlossen, da das Rohrsystem bisher nicht komplettiert werden konnte.

>> Bilder anschauen

Weitere Blog-Einträge