Gas und Bremse verwechselt

Hohenstein-Ernstthal.

Sachschaden in Höhe von rund 18.000 Euro ist am Montagvormittag bei einem Verkehrsunfall in der Fritz-Heckert-Siedlung in Hohenstein-Ernstthal entstanden. Dabei wurden drei Autos in Mitleidenschaft gezogen. Der Unfallverursacher, ein 74-jähriger Mann, war gegen 10.15 Uhr mit seinem Opel mit offener Heckklappe bergab in Richtung Altglascontainer gefahren, um leere Flaschen und Gläser zu entsorgen. Kurz vorm Containerstellplatz verwechselte er nach eigenen Angaben offenbar Bremse und Gas, lenkte nach links und stieß dort mit dem Renault eines 77-Jährigen zusammen. Nach der Kollision schleuderte das Auto nach rechts, rammte einen geparkten Opel und kam dann links auf einer Wiese zu Stehen. Bei dem Unfall hat sich der Unfallverursacher am Kopf verletzt und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Die Hohenstein-Ernstthaler Feuerwehr rückte mit zwölf Kameraden aus. "Wir haben auslaufende Betriebsmittel beseitigen müssen und bei einem Fahrzeug die Batterie abgeklemmt", sagte Stadtwehrleiter Rico Leuschner. (hpk)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.