Kein Geld für Freibad Erfenschlag

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Bestrebungen zur Sanierung des Sommerbades Erfenschlag haben einen neuen Rückschlag erhalten. Mit knapper Mehrheit hat der Stadtrat entschieden, in diesem und im kommenden Jahr kein Geld für die Planung eines neuen Freibades bereitzustellen. Das alte Bad hatte vor mehreren Jahren wegen erheblicher technischer Mängel geschlossen werden müssen. Seither bemüht sich der Bürgerverein Erfenschlag um eine Revitalisierung des Areals. Da der Bau eines neuen Bades mit Investitionen in Höhe von mehreren Millionen Euro verbunden wäre, ist das Vorhaben umstritten. Teile des Stadtrats lehnen dies ab und plädieren stattdessen für ein preiswerteres naturnahes Freizeit- und Erholungsareal. Kritik an den Überlegungen macht sich zudem breit, weil es im Nachbarstadtteil Einsiedel und im nahe gelegenen Stadtteil Bernsdorf bereits zwei weitere städtische Freibäder gibt. (micm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.