Pfingsten - Museumsbahn fährt zur Alten Mühle

Markersdorf.

Zum Mühlentag am Pfingstmontag können Besucher die Alte Mühle im Claußnitzer Ortsteil Markersdorf auch mit der Chemnitztal-Museumsbahn erreichen. Vom Museumsbahnhof Markersdorf-Taura verkehrt jede halbe Stunde der Aussichtswagenzug ins Schweizerthal. "Wenn der Zugführer den Halt ,Markersdorf Alte Mühle/Schreckenstein' ausruft, sind Sie genau richtig", sagt Mühlenbesitzer Gerd Bussenius. "1528 wurde unsere Mühle erstmals in den Zinsbüchern des Klosters Zschillen erwähnt", fügt er hinzu. In den 1920er-Jahren sei der Mühlenbetrieb eingestellt worden. Heute drehe dort eines der größten unterschlächtigen Wasserräder Sachsens seine Runden. Das Wasser schlägt im unteren Teil auf die Schaufeln und dreht das Rad durch seinen Strömungsdruck, daher die Bezeichnung "unterschlächtig". (bj)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...