Straßensperrung in Burgstädt geplant

Burgstädt.

Die Sanierung der Neuen Herrenhaider Straße und der Ortsumfahrung Herrenhaide soll im März im zweiten Bauabschnitt weitergeführt werden. Darüber informierte das Bauamt. Die Bauarbeiten sollen unter Vollsperrung zwischen Reinhard-Schmidt-Straße bis Hartmannsdorfer/Plantagenstraße erfolgen. Die Vollsperrung sei voraussichtlich zwischen dem 12. März und 30. April geplant. Die Zufahrt des Gewerbegebietes Herrenhaide erfolge aus Richtung Burgstädt über die Albert-Viertel-Straße, heißt es weiter. Zwei Jahre lang diente der insgesamt 2,5 Kilometer lange Abschnitt als Umleitungsstrecke für den Brückenbau in Burgstädt. Der erste Abschnitt zwischen der Goethe-/Kantstraße bis einschließlich Einmündung Albert-Viertel-Straße war Ende 2019 saniert worden. Dabei hatten Firmen des Gewerbeparkes zu Beginn kritisiert, dass ihre Standorte schlecht erreichbar waren. Das Bauamt fand dazu einen Kompromiss. ( bj)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.