Koloss in Schwarz und Grau mit fast 14.000 Quadratmetern

Das bisher teuerste Bauprojekt an der TU hat gestern seinen Abschluss gefunden: Der Weinhold-Bau ist fertig saniert.

1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    Interessierte
    23.06.2014

    Sabine von Schorlemer, Staatsministerin des Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, erklärte, der Weinhold-Bau werde die regionale Wirtschaftsentwicklung stärken.
    In erster Linie profitieren die Fakultäten Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau sowie > Wirtschaftswissenschaften von dem Gebäude.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...