Bahn - Strecke ins Erzgebirge bis Ende 2019 gesperrt

Auf der Bahnstrecke von Chemnitz über Einsiedel nach Thalheim und Aue müssen sich Fahrgäste ab dem Wochenende auf langfristigen Schienenersatzverkehr einrichten. Wie der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) mitteilt, wird die Strecke bis voraussichtlich Dezember kommenden Jahres gesperrt bleiben. Grund ist ihr Ausbau für den Anschluss an das Netz des Chemnitzer Modells. Für die Zeit der Arbeiten werden mit Bussen zwei Ersatzverbindungen eingerichtet, mit allerdings längeren Fahrzeiten. Die Linie 361 bedient den Abschnitt Aue - Thalheim - Burkhardtsdorf und verkehrt von dort weiter entlang der B 95 und durch das Stadtzentrum zum Hauptbahnhof, wo Anschluss an die Regionalzüge der Strecke Dresden-Hof sowie nach Riesa und Elsterwerda besteht. Die Linie 76 fährt zwischen Burkhardtsdorf, Einsiedel und Altchemnitz mit Anschluss an die Chemnitzbahn von und nach Stollberg. (gp/micm)

Informationen gibt es montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr am Servicetelefon des VMS unter Telefon 0371 4000888.

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...