Christbäume gehen in Flammen auf

Bei Glühwein haben Schaulustige im Limbach-Oberfrohnaer Ortsteil Bräunsdorf am Samstag verfolgt, wie ausgediente Weihnachtsbäume in Flammen aufgingen. Diese Tradition des Christbaum-Verbrennens wird in mehreren Städten und Gemeinden gepflegt. Für die Sicherheit bei der Aktion in Bräunsdorf war die freiwillige Feuerwehr verantwortlich. Deren Mitglieder und die des Heimatvereins hatten in den vergangenen Tagen im Ort ausgediente Christbäume eingesammelt, die dann zusammen sechs Lkw-Ladungen ausmachten. In Bräunsdorf ist die Idee zu der Aktion vor einigen Jahren entstanden. Der Heimatverein nutzte das Weihnachtsbaum-Verbrennen damals, um Spenden für die Einrichtung eines grünen Klassenzimmers in der Evangelischen Grundschule zu sammeln, berichtete Mitorganisator Michael Nadler. Seitdem klingt jedes Jahr mit der Aktion die Weihnachtszeit offiziell aus.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...