Ebersdorf - Stadt verschiebt Brückenbau

Der Bau der Fuß- und Radwegbrücke im Stadtteil Ebersdorf wird später in Angriff genommen als zunächst vorgesehen war. Eigentlich sollte in diesem Jahr die Planung erfolgen. Doch aus Kapazitätsgründen wurde sie verschoben, erklärte Baubürgermeister Michael Stötzer auf eine entsprechende Ratsanfrage von SPD-Fraktionschef Detlef Müller. Wenn die Konzepte vorliegen, müssen diese noch im Detail mit der Deutschen Bahn abgestimmt werden, weil deren Flächen von dem Vorhaben betroffen seien. Offenbar rechnet der Bürgermeister mit langwierigen Verhandlungen. Auf einen konkreten Zeitplan lässt sich Stötzer zumindest nicht festlegen. Er geht davon aus, dass im kommenden Jahr ein Entwurfsplan vorgelegt werden kann. Wegen aufwendiger Genehmigungsverfahren sei allerdings ein Baubeginn vor dem Jahr 2022 unrealistisch. (dy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...