Hilbersdorfer Museum sagt Heizhausfest endgültig ab

Verein fürchtet Risiken durch Corona-Auflagen - Neuauflage 2021 geplant

Lange Gesichter bei Eisenbahnfans: Das Sächsische Eisenbahnmuseum in Hilbersdorf hat sein diesjähriges Heizhausfest endgültig abgesagt. Das jährlich veranstaltete Fest - mit jeweils Tausenden Besuchern eines der größten Eisenbahnfeste in Ostdeutschland - hatte am ersten Wochenende im Oktober stattfinden sollen. Zur Begründung verweist der Trägerverein auf das noch bis Dezember geltende generelle Verbot von Großveranstaltungen. Zudem bestehe das Risiko, dass selbst bei Umsetzung eines Hygienekonzeptes die Veranstaltung unter Umständen durch die Behörden noch in letzter Minute untersagt werde, sollten die Corona-Infektionszahlen stark steigen. "Diese Voraussetzungen ließen uns leider keine andere Wahl, da das Fest für unseren Verein unter den gegebenen Bedingungen weder finanziell noch vom Organisatorischen her stemmbar wäre", sagte ein Sprecher.

Statt des Heizhausfestes soll es nun am 3. und 4. Oktober einen erweiterten Öffnungstag geben. Auch eine Nachtfotoparade am Abend des 2. Oktober soll wie geplant stattfinden. Das nächste Heizhausfest ist für August 2021 vorgesehen. (micm)

Nähere Infos im Netz unter der Adresse www.sem-chemnitz.de/heizhausfest

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.