Hochwasser - Holzbrücke wird später erneuert

Burkhardtsdorf.

Die Erneuerung der Fahrbrücke am Ahnerweg in Burkhardtsdorf wird in diesem Jahr voraussichtlich nichts mehr. Darüber informierte Fachbereichsleiter Jörg Spiller die Mitglieder des Technischen Ausschusses. Die Ausschreibung für den Auftrag war, wie erklärt wurde, nicht erfolgreich. Denn es hatte lediglich ein Unternehmen ein Angebot unterbreitet. Dieses lag laut Spiller bei rund 500.000 Euro und übertrifft damit die zunächst dafür kalkulierten Kosten deutlich. Die Gemeinde rechnete mit rund 300.000 Euro. Daher hob die Verwaltung die Ausschreibung auf. Für das Vorhaben sind bereits 235.750 Euro an Fördermitteln genehmigt worden. Die Holzbrücke von der Oberen Hauptstraße (B180) zum Ahnerweg soll erneuert und zudem auch um rund 70 Zentimeter angehoben werden. Von der geplanten Rundbogenbrücke versprechen sich die Planer im Hochwasserfall einige Vorteile gegenüber anderen Formen. Man hofft, dass sich so weniger Treibgut sammelt. (bjost)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...