Mehrere Tausend Menschen folgen Aufruf von Pro Chemnitz

Die Proteste nach dem gewaltsamen Tod eines 35-Jährigen führten am Montag zu einer bedrohlichen Lage in der Stadt. Erneut war die Polizei mit zu wenigen Beamten vor Ort.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...