Stiftung unterstützt Vereinsarbeit

Für Qualifizierung kann Zuschuss gewährt werden

Gemeinnützige Chemnitzer Vereine und Organisationen können bei der Bürgerstiftung für Chemnitz eine finanzielle Unterstützung für Weiterbildungsmaßnahmen von Vorstandsmitgliedern erhalten. Das hat die Stiftung mitgeteilt. Ob die Qualifizierungen intern oder extern stattfinden, spiele dabei keine Rolle, heißt es. Wichtig sei, dass inhaltliche Themen rund um den Verein und die Vereinsführung behandelt werden, also beispielsweise Fragen des Datenschutzes, der Finanzen, der Mitgliedergewinnung, des Steuerrechts, des Vereinsmanagements oder des Vereinsrechts. Auch für die Qualifizierung von Ehrenamtlichen, die nicht dem Vorstand angehören, sei weiterhin eine Förderung möglich. Der entsprechende Fonds beläuft sich nach den Angaben der Stiftung auf 5000 Euro. Anträge für einen Weiterbildungszuschuss werden bis zum 30.November angenommen beziehungsweise bis das Budget ausgeschöpft ist. Das Angebot basiert auf einem Stadtratsbeschluss und soll der Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements dienen. Die Bürgerstiftung wurde nach eigenen Angaben am 6.Dezember 2007 gegründet. Neben Privatpersonen stifteten auch Vereine und Chemnitzer Unternehmen. Der dreiköpfige Vorstand ist ehrenamtlich tätig. (gp)

Weitere Informationen sowie die nötigen Antragsunterlagen stehen im Internet auf www.buergerstiftung-fuer-chemnitz.de unter der Rubrik Unterstützung.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.