Wahl - Mühlau sucht neuen Friedensrichter

Mühlau.

Weil die Amtszeit von fünf Jahren geendet hat, wird in der Gemeinde Mühlau ein neuer Friedensrichter gesucht. Bewerben kann sich jeder im Alter zwischen 30 und 70 Jahren, heißt es in der Ausschreibung. Anträge können bis zum 31. Januar im Rathaus abgegeben werden, sagt Bürgermeister Frank Petermann. 2014 hatte Andreas Schulze das Ehrenamt übernommen. "Ich bin schon länger im Amt als geplant", sagt Schulze. Die Neuwahl sei längst überfällig. Er bewerbe sich aber nicht wieder, weil er seit drei Jahren in Limbach-Oberfrohna wohnt. "Es wäre besser, wenn sich jemand aus Mühlau bewirbt", sagt Schulze. In der gemeindlichen Schiedsstelle soll versucht werden, Streitfälle des täglichen Lebens zu schlichten. Der Gemeinderat Mühlau entscheidet über die Personalie. Zuvor gibt es eine Anhörung beim Direktor des Amtsgerichtes. Sollte sich kein Nachfolger finden, könnte die Aufgabe die Burgstädter Friedensrichterin Cornelia Müller übernehmen. Sie führt die Geschäfte bereits in Taura, weil sich dort 2016 kein Nachfolger fand. (bj)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...