Zeugensuche nach Übergriff auf Mann

Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls

Zwei bislang unbekannte Männer stehen im Verdacht, einen 45-Jährigen bestohlen und geschlagen zu haben. Wie die Polizei, die jetzt Zeugen des Angriffs sucht, mitteilte, hatte der 45-jährige Mann am frühen Mittwochmorgen auf dem Sonnenberg eine Streifenwagenbesatzung um Hilfe gebeten. Er schilderte, dass er gegen 3 Uhr an der Sonnenstraße von den beiden Unbekannten zunächst nach einer Zigarette gefragt worden war und sie ihm dann ein Smartphone zum Kauf anboten. Als der 45-Jährige seine Geldbörse rausholte, entriss einer der beiden Täter ihm diese. Beide hätten danach auf den 45-Jährigen eingeschlagen, sodass dieser leicht verletzt zu Boden ging. Den Wert der Beute gibt die Polizei mit annähernd 400 Euro an.

Stellen konnten die Polizisten die Täter im Umfeld nicht mehr. Das Opfer beschrieb sie wie folgt: Einer von ihnen ist zwischen 1,80 Meter und 1,85 Meter groß, hat eine Afrofrisur und zwei unübersehbare Beulen, ein breites Gesicht sowie eine breite Nase. Er trug unter anderem ein rotes Stirnband und eine Sonnenbrille. Er soll deutsch ohne Auffälligkeiten gesprochen haben. Der andere ist zwischen 1,65 Meter und 1,70 Meter groß, hat ein schmales Gesicht, dunkle Hautfarbe und braune Haare. In Erinnerung blieb für das Opfer auch die sogenannte Topfschnitt-Frisur des kleineren Täters, der schwarz gekleidet war.

Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls und sucht Zeugen. (gp)

Hinweise zum Geschehen und/oder zu den Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0371 387102 entgegen.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.