Bezahlung: Politiker lehnt Forderung von Ortschefs ab

Hippold: Entscheidung über Beträge sollte bei Gemeinderäten liegen

1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    2
    jhinkel
    14.03.2018

    Was ist eine gerechte Bezahlung von ehrenamtlichen Bürgermeistern und wer soll darüber entscheiden? Die Meinung von meinem CDU-Kollegen Jan Hippold trage ich so nicht. Ich erkenne keinen zielführenden Grund, dass der Gemeinderat innerhalb einer Bandbreite über die Höhe der Aufwandsentschädigung des Bürgermeisters entscheiden soll. Diese Forderungen der Landespolitik ist anmaßend. Viele Kollegen haben bereits verstanden, dass die Entwicklung des ländlichen Raumes wichtig ist und die in der Vergangenheit geforderten Eingemeindungen nicht der richtige Weg ist. Doch dann möchten wir bitte einen konsequenten Weg gehen. Solange ?nur? eine Aufwandsentschädigung gezahlt wird, finden wir keine Bürgermeister im mittleren Alter, die nicht zusätzlich einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen müssen. Ich stehe dafür, dass eine feste Empfehlungstabelle nach Einwohnerzahl seitens der Landesregierung erstellt wird, die in das Gesamtgefüge der Bürgermeisterbesoldung passt ? und nicht nur ehrenamtlich. Denn schließlich zahl die Gemeinde das Entgelt aus ihrem Budget.

    Jens Hinkelmann



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...