Hochwasser-Management für den Kappelbach aktualisiert

Chemnitz (dpa/sn) - Die Stadt Chemnitz will ihr Hochwasser-Management für den Kappelbach aktualisieren und erhält dafür vom Land rund 178 000 Euro. Insgesamt kostet das Projekt knapp 238 800 Euro, 25 Prozent sind der Eigenanteil der Stadt, gab die Landesdirektion Sachsen am Montag bekannt. Inklusive seiner Zuflüsse hat der Bach eine Gesamtlänge von knapp zehn Kilometer. Er durchfließt die Stadtteile Siegmar, Schönau, Altendorf, Kaßberg und Zentrum und mündet am Pfortensteg in den Fluss Chemnitz. Bereits 2006 wurde ein Hochwasserschutzkonzept für den Kappelbach erstellt. In den Jahren 2010 und 2013 führte der Bach erneut Hochwasser. Mit der Aktualisierung sollen gesetzliche Vorgaben umgesetzt werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...