Werbung/Ads
Menü

Themen:

Ein Bild, das bald der Vergangenheit angehören wird: Ab Dezember fahren die Busse der Linie 51 zwischen Zeisigwald und Innenstadt nicht mehr die Straße der Nationen entlang, sondern über die Mühlenstraße. Damit soll das Brühl-Viertel besser angebunden werden. Stammnutzer bedauern den damit einhergehenden Wegfall der Direktverbindung zu Haupt- und Busbahnhof auf dieser Linie.

Foto: Andreas Seidel

Neues Liniennetz lässt Wünsche offen

Völlig neue Verbindungen, häufigere Fahrten am Abend - in gut einem Monat wird sich in Chemnitz bei Bus und Bahn einiges ändern. Doch längst nicht alles stößt nur auf Zuspruch.

Von Michael Müller
erschienen am 07.11.2017

Noch keine neuen Fahrpläne: Ein in großen Teilen umgestricktes Liniennetz mit neuen Verbindungen und neuen Anschlüssen - viele Dauernutzer von Bus und Bahn wüssten gern, auf welchem Weg und zu welchen Ankunfts- und Abfahrtszeiten sie ab kommendem Monat zur Arbeit, in die Schule oder Uni und wieder nach Hause kommen. Doch die neuen Fahrpläne werden erst ab dieser Woche erstellt. Wichtigster Grund laut Heiko Wolf, Geschäftsbereichsleiter Betrieb beim Nahverkehrsunternehmen CVAG: Es musste zunächst geklärt werden, mit welchen Grün- und Rotphasen die Ampeln entlang der neu gebauten Straßenbahntrasse nach Bernsdorf künftig programmiert werden. An der dort verkehrenden neuen Straßenbahnlinie3 zum Uni- und Technologiecampus an der Reichenhainer Straße wiederum orientieren sich viele Fahrpläne der Linien ringsum - damit es künftig mit den jeweilige Anschlüssen klappt. Ergebnis: Die neuen Fahrpläne liegen voraussichtlich erst eine Woche vor Start des neuen Netzes vor.

Neue Strecke für die Linie 51: Auf dem Weg vom Zeisigwald ins Stadtzentrum und zurück fahren Busse der Linie51 künftig nicht mehr über die Straße der Nationen, sondern über die Mühlenstraße. Viele Nutzer halten davon wenig, weil es damit künftig keine direkte Verbindung zu Haupt- und Busbahnhof mehr gibt. Kritik gibt es nicht zuletzt von Besuchern des Bethanien-Krankenhauses und des Terra-Nova-Campus an der Heinrich-Schütz-Straße. Die Verkehrsplaner der Stadt wollen mit der neuen Linienführung in erster Linie den Bewohnern des Brühl-Viertels einen besseren Anschluss ans Nahverkehrsnetz verschaffen. Zudem gebe es mit mehreren Bus- und Straßenbahnlinien entlang eines Großteils der Straße der Nationen dort schon ein Überangebot.

Keine Linie 6 mehr: Eine der ältesten Straßenbahnlinien der Stadt fällt endgültig weg. Ab Dezember gibt es keine Linie 6 nach Altchemnitz mehr. Nutzer, die von und nach Harthau unterwegs sind, können künftig entweder die Chemnitzbahn C 11 (Chemnitz-Stollberg) nutzen oder mit der Straßenbahn 5 bis Schule Altchemnitz fahren und dort in den alle 30 Minuten verkehrenden Bus 53 umsteigen.

Kein Nachtbus nach Glösa: Der Stadtteil hat viele Einwohner hinzugewonnen, die Anbindung am Abend und in der Nacht lässt aber zu wünschen übrig. Auch von den Besuchern des Jugendzentrums AJZ gibt es seit langem Kritik, weil dort nachts weit und breit kein Nahverkehr zu erreichen ist. Laut Stadt und CVAG gibt es Pläne für zwei neue Nachtbuslinien durchs Chemnitztal nach Glösa/Ebersdorf und über Rottluff nach Rabenstein. Diese allerdings werden nicht vor 2020 eingeführt. Das Problem: Zunächst muss deren Finanzierung geklärt werden. Grundlage wäre der Doppelhaushalt der Stadt für die Jahre 2019/20. Die Beratungen darüber beginnen kommendes Jahr.

Kein Pendelbus Grüna-Mittelbach: Auch diese seit langem geforderte und diskutierte Verbindung zwischen den beiden Stadtteilen am Rande von Chemnitz bleibt zunächst noch außen vor. Ihre Einführung ab dem Jahr 2020 wird geprüft - vorbehaltlich der Finanzierung.

Provisorische Haltestellen: Ein Großteil der Haltestellen entlang der neuen Ringbusline 82 wird zum Start des neuen Netzes noch nicht fertig gestellt sein. Der Grund: Die Stadt will die Bauaufträge neu ausschreiben, nachdem im ersten Anlauf nur Angebote eingegangen waren, die weit über den Kalkulationen lagen. Die Fahrgäste müssen daher an einigen Orten einstweilen mit provisorischen Haltestellen vorlieb nehmen. Diese werden zum Teil an Übergangs-Standorten angelegt, um die anstehenden Bauarbeiten für die eigentlichen Haltestellen nicht zu behindern.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
2

Lesen Sie auch

Kommentare
2
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 07.11.2017
    14:10 Uhr

    fsaenge: Dieser neue Liniennetzplan ist einer Großstadt nicht würdig. Hier werden Neuerungen als Weiterentwicklung und Erfolg gefeiert. Aber am Ende muss man sagen: Die Außenbezirke sind die Verlierer. Da träumt das Rathaus davon, dass Park and Ride Parkplätze genutzt werden um die Innenstadt vom Verkehr zu entlasten um auf der anderen Seite entweder Außenbezirke erst gar nicht vernünftig anzuschließen (z.B. Grüne, Mittelbach, Glösa) oder bewährte Bahnen wie die Linie 6 einzustampfen.
    Insbesondere zur Linie 6 kann man sagen: Bisher verkehrt diese im Wechsel mit der C11 alle 12 bzw. 18 Minuten. Zukünftig nur noch alle 30 Minuten als C11. Die daneben benannte neue "Alternative" ist keine. Denn wer vom Hauptbahnhof nach Altchemnitz diese sog. Alternative mit der neuen Linie 53 nutzen will, muss schon erstmal vom Bahnhof zur Zentralhaltestelle kommen um dort das erste Mal umzusteigen. Heißt im Klartext dass man zukünftig die Wahl hat, die sog. neue Alternative zu nutzen, mit der man statt einer Direktverbindung eine Verbindung mit dreimal umsteigen hat oder eine verdoppelte Wartezeit in Kauf nehmen muss. Welcher Pendler, insbesondere Berufspendler, ist schon bereit, sein Auto im P&R abzustellen und im schlechtesten Fall 30 Minuten auf seine nächste Bahn zu warten. 15 Minuten sind immer noch vertretbar, aber 30 Minuten? Naja, jedenfalls wird dieser neue Netzplan vom rot-rot-GRÜNEN Rathaus zusammen mit der CVAG wieder einmal als Erfolg für den Umweltschutz verkauft. Wers glaubt...

    1 8
     
  • 07.11.2017
    12:23 Uhr

    Interessierte: Was den Text unter dem Bild betrifft : Kann man da nicht diese Linie im Wechsel über die StraNa und die Mühlenstraße fahren lassen ?

    3 3
     
Bildergalerien
  • 16.11.2017
Harry Härtel
Chemnitz: Bus und PKWs sind vollständig ausgebrannt

Ein leerer Linienbus ist am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr in Chemnitz in Brand geraten. Ein weiterer Brand ereignete sich gegen 15.30 Uhr in Klaffenbach - zwei PKWs sind vollständig ausgebrannt. ... Galerie anschauen

 
  • 11.11.2017
Ralph Köhler/propicture
11.11.: Faschingstreiben in der Region

Der 1. Faschingsclub an der Chemnitz, der Klub der Karnevalisten Altchemnitz, der Glösaer Carnevals-Verein, der Grünaer Faschingsclub sowie der Würschnitztaler Carnevalsclub haben am Samstagvormittag die Macht über das Chemnitzer Rathaus übernommen. Auch in Freiberg und Meerane wurde die 5. Jahreszeit eröffnet. ... Galerie anschauen

 
  • 08.11.2017
Daimler AG - Global Communicatio
Smart Vision EQ im Test: Raumkapsel für eine neue Zeit

Berlin (dpa-infocom) - Die Wirklichkeit vergessen wir jetzt besser für ein paar Minuten. Das, was hier und heute Nacht passiert, kann eigentlich erst in fünf bis zehn Jahren klappen. Doch weil die Gedanken schließlich frei sind, simuliert Daimler jetzt schon einmal den Stadtverkehr der Zukunft. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 06.11.2017
Patrick Pleul
Bilder des Tages (06.11.2017)

Sutherland Springs, Runde Sache, Blasrohr, Sonnenbad, Geiselnahme, Herbstmüdigkeit, Saisonende ... ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Mo

7 °C
Di

9 °C
Mi

10 °C
Do

12 °C
Fr

14 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Black Shopping Week - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt

Liefer Luxus für TV- und Haushaltsgroßgeräte.

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm