Werbung/Ads
Menü

Themen:

Humam Haqi Ismail (links) und Alyamaan Muhanad Naji möchten als Arzt praktizieren. Noch warten sie auf eine Genehmigung.

Foto: Picasa

Zwei Ärzte im Paragrafendschungel

Als Allgemeinmediziner wollen die beiden Iraker im Erzgebirgskreis praktizieren. Doch noch gibt es einige Hürden.

Von Björn Josten
erschienen am 07.09.2017

Burkhardtsdorf. Im Erzgebirgskreis sind Mediziner Mangelware. Deshalb müsste es gut passen, wenn zwei Iraker diesen Job ausüben wollen. Wahl-Burkhardtsdorfer Humam Haqi Ismail (30) und Alyamaan Muhanad Naji (28) sehen sich mit einem Gewirr aus Paragrafen, Regelungen und Zuständigkeiten konfrontiert. Und sie müssen die Abschiebung befürchten.

Die Ärztekarriere der beiden begann im Sudan. Dort haben sie Medizin studiert und sich kennengelernt. Nach dem obligatorischen, einjährigen Praktikum waren sie an einem Privatkrankenhaus in der Chirurgie und Orthopädie tätig. 2015 endete die Aufenthaltgenehmigung und beide standen vor der Entscheidung, entweder zurück in den Irak zu gehen oder die Flucht anzutreten. "Im Irak ist es für einen Arzt nicht sicher", sagt Naji. "Es droht ständig Ärger mit dem Staat oder den Milizen." Oder mit der Terrormiliz IS, wie Ismail ergänzt. Zwar könne man sich mit den Gruppierungen mehr oder weniger arrangieren, allerdings gelte man bei jeder Veränderung der Machtverhältnisse als einer, der mit dem Feind gemeinsame Sache gemacht habe. "Da hat man schnell eine Pistole an der Schläfe", sagt Ismail. Also haben sich beide im November 2015 für die Flucht über die Balkanroute nach Deutschland entschieden. Über Chemnitz und Aue sind sie in Burkhardtsdorf gelandet.

Dort haben sie sich eingelebt, Deutsch gelernt und sich bis auf B2-Niveau verbessert. Das attestiert den Männern einen selbstständigen Sprachgebrauch und ist Voraussetzung für eine Berufstätigkeit. Doch ohne Approbation können Ärzte in Deutschland nicht arbeiten. Um diese Zulassung beantragen zu können, müssen sie einen speziellen Kurs belegen. In einem Jahr werden sie darin theoretisch und praktisch fit für das deutsche Gesundheitssystem gemacht. Der Kurs umfasst neben fachsprachlichem Unterricht auch allgemeines Wissen über Krankenkassen sowie zwei Praktika. "Dafür brauchen wir eine Einstellungszusage eines Arztes", sagt Ismail. Eine solche Zusage allerdings können Ärzte nur an Personen mit einer Approbation erteilen - ein Teufelskreis. Die beiden gingen zu verschiedenen Behörden wie Landratsamt, Jobcenter und Arbeitsagentur.

Ende September beginnt ihr Kurs an der Akademie in Dresden. Ob sie den Kurs allerdings beenden können, liegt nicht in ihren Händen. Denn im Dezember läuft ihr Aufenthaltsstatus ab. Eine Verlängerung wird gerade im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geprüft. Sollte diese nicht erteilt werden, können die Iraker eine Duldung beantragen.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 12.09.2017
Schwerer Verkehrsunfall auf der A72 bei Stollberg

Stollberg. Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 72 bei Stollberg (Erzgebirgskreis) sind drei Menschen schwer verletzt worden. ... Galerie anschauen

 
  • 05.09.2017
Walter Bieri
Bilder des Tages (05.09.2017)

Hungergeist-Fest, Badewetter, Hass-Mauer, Die Krone muss sitzen, Abschied, Haarig, Gegen den Brexit ... ... Galerie anschauen

 
  • 29.08.2017
THQ Nordic
Neue Konsolenspiele: Mümmelmänner und Dämonenhorden

Berlin (dpa/tmn) - Das ursprünglich für den Nintendo-Handheld 3DS entwickelte Survival-Gruselschocker-Game «Resident Evil Revelations» ist nun auch für die aktuellen Konsolen Playstation (PS) 4 und Xbox One erhältlich. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 17.08.2017
Verena Wolff
Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Dresden (dpa/tmn) - Unterwegs in Krisengebieten, auf Jagd mit den Pygmäen oder Zelten in der Sahara. Urlauber suchen das Abenteuer, wollen die wenigen weißen Flecken auf der Landkarte erkunden. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Di

15 °C
Mi

15 °C
Do

16 °C
Fr

17 °C
Sa

12 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
Wahlomat zur Bundestagswahl
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Fahren Sie das volle Programm - bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm