Bauer stirbt im Kuhstall - Polizei und Nachbarn retten Tiere

Beim Melken ist ein Landwirt plötzlich gestorben. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Seine Tiere konnten aber gerettet werden.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    Interessierte
    23.01.2021

    Da hat aber die "Mitarbeiterin der Milcherzeugergemeinschaft" bißchen geschlafen , denn wenn ich ´jeden` Tag Milch hole , und diese steht noch nicht , da gucke ich doch , wo - der Bauer ist ...
    Und woran bzw. wie ist er den gestorben ???

  • 0
    9
    Kellmar
    22.01.2021

    Glück im Unglück? Ob es für die Rinder nun zum Verhungern kommt oder der Bolzen durch die Schädeldecke kracht macht lediglich einen zeitlichen Unterschied. Widerliche Doppelmoral.

  • 31
    2
    nordlicht
    21.01.2021

    Eine sehr tragische Sache, aber Glück im Unglück für die Tiere.