Brunnen oder Wasserleitung? - Ein Dorf ist gespalten

Durch die Sommerhitze versiegen Quellen. Damit Wasser fließen kann, sind Investitionen notwendig. In Biensdorf regt sich dagegen aber Widerstand.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    Nixnuzz
    08.07.2019

    @cn3boj00: Dito. Durfte vor ca. 2 Jahren den Zusammenbruch meiner privaten Wasserversorgung bis dato per Brunnen auskosten. Zusätzlich konnten Mediziner Reste eines Organismus' in meinem Blut feststellen, der mich körperlich auf die Bretter gezwungen hat. Mittlerweile hab ich eine Wasser-Notversorgung und meine Beine tragen mich wieder. Ansonsten stehe ich mit Annaberg-Buchholz wg.Wasser vertraglich schonmal in Kontakt. Es fehlen nur noch 3m Strassenbau und 60m Wasserrohr. Das Hüllrohr wartet.. und wartet..und wartet...

  • 3
    1
    cn3boj00
    08.07.2019

    Hätte mich mal interessiert, was der Rote an meinem Tatsachenbericht auszusetzen hatte. Ich mach meine Wasserproben übrigens privat auf eigene Kosten, jedesmal 200 Euro. Aber mein Brunnen ist auch nicht als Trinkwasserbrunnen genehmigt, da wir ans Netz angeschlossen sind dürfen wir das Wasser aus dem Brunnen nämlich nicht dafür verwenden, selbst wenn es saube wäre. So sind die Gesetze.
    Und Distelblüte, klar, wenn der Brunnen versiegt merkt das zuerst die Frau, welche die Wäsche und den Abwasch machen muss. Und wenn "Mann" sich mal ne Woche lang nicht duscht hat der doch kein Problem, wozu also eine Wasserleitung? Spott aus.

  • 2
    1
    Distelblüte
    08.07.2019

    "Vor allem Frauen baten um Hilfe", sagt Pötzsch. Sie forderten den schnellen Anschluss ans Trinkwassernetz, um endlich wieder Waschautomaten und Geschirrspüler einzusetzen oder mal in die Badewanne zu steigen.
    Heißt, die Blockade gegen einen Anschluss ans Trinkwassernetz kommt vor allem von Männern?

  • 4
    1
    cn3boj00
    07.07.2019

    Es mutet fast wie im Mittelalter an, dass heute noch Wohngrundstücke nicht ans Trinkwassernetz angeschlossen sind sondern sich über Brunnen versorgen. Gerade heute besteht nicht nur die Gefahr, dass Brunnen trocken fallen, auch die Grundwasserqualität kann zum Problem werden. Das Wasser in unserem Brunnen ist durch die angrenzende Landwirtschaft nicht nur mit Keimen verseucht, sondern seit Jhren steigt auch die Konzentration an Nitrat und anderen Substanzen über die zulässigen Höchstgrenzen an (bei Nitrat wird der Grenzwert um mehr als das doppelte überschritten). Selbst den Pool fülle ich nun nicht mehr mit Brunnenwasser. Deshalb wäre es interessant, wie die Wasserqualität kontrolliert wird.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...