Chemnitz hat mehr Arbeitslose

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Coronapandemie wirkt sich auf den Arbeitsmarkt in Chemnitz aus. Aktuell sind 9787 Chemnitzerinnen und Chemnitzer von Arbeitslosigkeit betroffen. Das sind 126 Personen (1,3 Prozent) mehr als im Januar, teilt die Arbeitsagentur Chemnitz mit. Sie haben unter anderem in der Zeitarbeit, im Kfz-Gewerbe, in Callcenter, in Reisebüros und bei Reiseveranstaltern sowie bei Messe-, Ausstellungs- und Kongressveranstaltern gearbeitet. Zum Vorjahresmonat sind 1383 arbeitslose Personen mehr registriert. Das ist ein Plus von 16,5 Prozent. Gleichzeitig gingen 137 Anzeigen auf Kurzarbeit ein. Das sind 290 weniger als im Januar und 121 mehr als vor einem Jahr. Die Zahl der Anzeigen liegt jedoch deutlich unter den Werten aus den ersten Monaten der Coronakrise. Im März 2020 gingen mehr als 1300 Anzeigen ein. (na)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.