Chemnitzer Stadträte stimmen Flächenverkauf zu

Areale rund um die Johanniskirche und am Tietz sollen an Immobilieninvestoren gehen - Parkplätze für hunderte Autos fallen weg

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

13Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    Interessierte
    29.06.2019

    Da war doch noch dieser Stadtplaner Butenop , wenn es den noch gibt , hören tut man von ihm nichts ; gehen diese gesamten Projekte vielleicht über seinen Tisch und ist er derjenige , der unsere Stadt umplant und umbaut und bebaut und verbaut ?

  • 0
    1
    Interessierte
    29.06.2019

    Ich muß das nochmals bißchen anders schreiben ….
    Wieso kümmert sich denn die Frau OB neuerdings um den Abriß eines Gebäudes , zumal die Besitzer das gar nicht wollen ; wer hat ihr denn diesen Floh ins Ohr gesetzt ?

    Sie hat sich doch ´noch nie` zu irgendwelchen Abrißplänen geäußert …
    nicht zum Forum
    nicht zum Busbahnhof
    nicht zum Bahnhofsvorplatz
    nicht zur Trauerallee
    nicht zum Conti-Loch
    nicht zum Handwerkerhof

    Auch nicht zur Sanierung einer Bazillenröhre oder einem Inseltheater und wohl auch nicht zu dem Umzug der Schillinschen Figuren
    Sie hat das doch alles laufen lassen , obwohl wir uns hier die Finger wund geschrieben haben

    Worum sie sich noch gekümmert hat , ist das Schulmodell und die Behindertenschule , alles andere hat sie doch gar nicht interessiert und wohl lediglich abgezeichnet - wenn sie das überhaupt muß …..

  • 1
    1
    Interessierte
    29.06.2019

    Es ist an sich nicht zu verstehen , was diese OB hier in ´Ihrer Stadt` so alles zuläßt und auch zerstören läßt …
    Oder hat sie gar nichts zu sagen und entscheiden tun andere und sie läßt sich beeinflussen ?

    Da habe ich Erinnerungen an das Theater , die Museen , das CfC-Stadion , das Conti-Loch , das Chemnitzer Modell mit Allee
    Das einzige , wo sie sich mal durchgesetzt hat , ist das Regenschmutzwasserüberlaufbecken

    Da hat nun ein ´verstorbener` Star-Architekt einen Bebauungsplan von 1900 herausgeholt und es sollen vollständig bewohnte Blöcke abgerissen werden und die Stadt wieder ins Jahr 1900 zurück gebaut werden und noch vorhandene Häuser aus dieser Zeit - und aus späterer Zeit - verfallen zusehen immer mehr ..
    Und jetzt werden alle Grundstücke mit Bäumen verkauft und wieder wie um 1900 bebaut …

    Und wie kommt die OB denn eigentlich auf die grandiose Idee , das Präsidium abreißen zu wollen , davon war doch noch nie die Rede ?
    Wenn dort ein Schloß stehen würde , könnte das auch nicht abgerissen werden
    Weiter hinter steht parallele dazu das König-Albert-Museum - wie ein Schloß
    Und noch weiter hinten steht parallel dazu die Aktienspinnerei - wie ein Schloß

    Dazu sollte man sich mal das hier anhören um 9.24
    https://www.mdr.de/mediathek/radio/mdr-aktuell/mdr-aktuell-radio-zum-nachhoeren-100.html

    Wenn auf dem Platz einmal so viele Studenten sitzen werden , warum sitzen ´die` denn dann jetzt nicht schon auf dem ´so wunderschönen` Schillerplatz , wenn sie in der UNI Schillerplatz sind ?
    https://www.tag24.de/nachrichten/derzeit-teuerstes-chemnitzer-bauprojekt-so-weit-ist-die-bibo-baustelle-tu-aktienspinnerei-chemnitz-bibliothek-258758

    Auch interessant von Sigmar Lungwitz :
    http://archiv.neumarkt-dresden.de/baubilder/bilder12/bilder-januar2012.html

  • 0
    6
    Interessierte
    28.06.2019

    Hier ging es auch um einen Oberbürgermeister ….
    Und viele andere , sehr interessante Themen …
    Report München
    http://mediathek.daserste.de/report-M%C3%9CNCHEN/Die-Sendung-vom-25-Juni-2019/Video?bcastId=431936&documentId=64241584

  • 2
    5
    Interessierte
    28.06.2019

    Sie arbeiten wohl mit an diesen Plänen ???
    Wenn Sie das hier wollen wie in Hongkong und Toronto , schön für Sie , ich will das nicht ……………………..
    https://de.wikipedia.org/wiki/Urbanisierung

    Aber ich bin froh , dass ich 25 Jahre meines Lebens und ab den 70-ern und mit meinen Kindern in einer schönen neuen , hellen , weißen Stadt ohne Industrie und Schornsteine und mit vielen Bäumen und Blumen und Springbrunnen und Kunstwerken und Skulpturen aufwachsen konnte , wovon vieles gestohlen wurde , weil es so schön war , oder aber auch vernichtet wurde , weil man vielleicht neidisch war - und das alles - die letzten 30 Jahre noch ´einigermaßen` genießen konnte und hier und da noch ein gemütliches Fleckchen finden konnte .

    Und Populismus bedeutet - eine Politik, die mit scheinbar einfachen Lösungen die Gunst der Bevölkerung zu gewinnen versucht
    ( das kann man mit diesen geplanten Projekten wohl kaum …....

    Und armselig bedeutet - als jämmerlich, gering, unzureichend wahrgenommen
    und - so unzureichend, dass es enttäuschend und ärgerlich ist
    ( diese Zeugnis muß ich leider diesen Stadtoberen ausstellen

  • 3
    2
    SimpleMan
    28.06.2019

    @701726 Sie wissen aber schon, dass es sich bei den Baufeldern um Parkplätze handelt? Weil die Beschreibung als "grüne Lunge" finde ich in diesem Zusammenhang ein bisschen bizarr.

  • 6
    1
    soundjack
    28.06.2019

    @Interessierte: Vielleicht sollten Sie sich noch einmal mit der Bedeutung der Begriffe "Stadt" und "Urbanität" befassen. Ihnen fehlt da offensichtlich jede Art von Verständnis. Ich bin mir weiterhin nicht sicher, ob Ihre Beiträge populistisch oder einfach nur armselig sind.

  • 3
    15
    701726
    27.06.2019

    und wieder werden mindesten 50 Bäume gefällt , die grüne Lunge unsere Stadt wird weiter zerstört,
    aber über CO2 diskutieren.
    Wieviele neue Gebäude stehen schon leer.
    Welche Stadträte haben da zugestimmt ( für die nächste Wahl beachten)

  • 2
    16
    Interessierte
    27.06.2019

    Oben rechts neben der Dresdner Bank , diese 5 Bäume will man doch auch noch fällen und das Grundstück bebauen ...
    Im grünen Chemnitz kann man so richtisch viel bebauen und viel Geld verdienen ...
    Was sagen denn dazu "die Grünen"
    Die wollen mit mit Kletterplanzen und Mossbänken Geld verdienen ............

  • 4
    11
    994374
    27.06.2019

    Da hat wohl der alte Stadtrat dem kommenden schnell noch ein "faules Ei" ins Nest gelegt.

  • 2
    15
    Interessierte
    27.06.2019

    Durch die Bebauung fällt etwa jeder ´sechste` öffentliche Stellplatz im Stadtzentrum weg. …..

    Man sollte vielleicht erst einmal für neue Parkmöglichkeiten sorgen , ehe man alte vernichtet !
    Dazu hatte ich schon einmal den Vorschlag gemacht , vor der Einfahrt in die Innenstadt - Parkmöglichkeiten / Parkhäuser zu schaffen , wie …….

    auf der Fläche an der Hain-/ Augustusburger
    auf der Fläche neben der DBB an der Zschopauer / Ecke Platz ODF
    wie auf der Fläche vom ehem. Hochhaus an der Annen-/ Annaberger
    wie auf der Fläche vor der Tüffner Möbelgalerie / Reichsstraße
    wie auf der Fläche vor der Hartmannhalle / Fabrikstraße

    Damit müssen die Autos gar nicht in die Innenstadt fahren …………...

  • 4
    15
    Interessierte
    27.06.2019

    Am Tietz - will der Immobilienentwickler Hansa Real Estate zwei große Neubauten errichten - ein siebengeschossiges Hotel an der Bahnhofstraße ...
    ( die Gäste werden sich freuen ...

    und ein Wohn- und Gewerbekomplex im Bereich Wiesen-/Moritzstraße
    ( die Bewohner an der Moritzstraße werden sich freuen …

    9,5 Millionen - vor allem für Arbeiten im Umfeld der Bauvorhaben.
    ( seit der Wende steigen wir nur über Baustellen mit Brettern und Löchern , obwohl die Stadt ´fertig ` war und welche hätte nur ´ergänzt` werden müssen ...

    Sind Ausgleichspflanzungen für zu fällende Bäume geplant?
    ( für einen alten Baum muß man 100 neue Bäume pflanzen , damit diese den gleichen Nutzen erfüllen ...

    Für das Vorhaben von Simmel ist eine Fertigstellung binnen fünf Jahren nach Abschluss der Grabungen vereinbart.
    ( das bedeutet , dass wir über 5Jahre mit Baustellen leben müssen ………

    Und - wooo - finden dann "Konzerte gegen Rechts" statt ???

  • 7
    16
    Interessierte
    27.06.2019

    Das Carré am Tietz zu bebauen , ist eine bodenlose Frechheit .
    Das wird genau mal so einen zugebaute Stadt wie Leipzig .
    Für ´lediglich` 300.000 Euro ein Grundstück zu verkaufen , wo Bäume stehen , die der Stadt das notwendige CO² geben und welche die Stadt erst einmal lebenswert machen , ist an Boshaftigkeit nicht zu überbieten ………………….



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...