Corona-Lockdown: Fitnessstudio in Limbach-Oberfrohna gibt auf

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Durch die angeordnete Schließung sind dem Studio sämtliche Einnahmen weggebrochen. Weil derzeit völlig unklar ist, wann wieder geöffnet werden darf, schließen die Betreiber Ende des Monats.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    2
    ArndtBremen
    17.02.2021

    @KMS: Kann es vielleicht sein das es Menschen gibt, denen "die paar Euro" gerade jetzt doch weh tun? Wenn Sie finanziell so gut betucht sind, dann helfen Sie diesen Menschen doch einfach. DAS ist Solidarität!

  • 2
    16
    KMS1983
    16.02.2021

    Ach, jetzt sehe ich es im Artikel. Der Betreiber hat drauf verzichtet, die Gebühren anzunehmen. Also sorry, da sag ich nur selber Schuld. Viele halten ihrwm Studio die Treue, auch wenn sie nicht gehen können. Diese Solidarität direkt abzulehnen ist ein Versäumnis des Betreibers. Der nächste leckt sich die Finger. Die Lwute werden ihm die Bude einrennen, wenn die Türen wieder auf gehen.

  • 6
    8
    KMS1983
    16.02.2021

    Sowas ist bedauerlich. Wenn ich auch nicht verstehe, wie die Einnahmen wegbrechen können? Die Leute haben doch Verträge und Kündigungsfristen. Haben die denn sofort alle gekündigt? Ich bin selbst im Fitnessstudio angemeldet und bezahle mein Geld auch obwohl es nicht auf hat. Die paar Euro taten mir nicht weh als ich gehen konnte, also halte ich doch auch in schlechten Zeiten zu meinem Studio.