Die Zelle ist schön warm: Zschäpe will in Chemnitz Strafe verbüßen

Intern ist durchgesickert, was der Vollzugsplan vorsieht: Die zu lebenslanger Haft verurteilte Terroristin soll bald nach Sachsen kommen, wie sie es sich schon 2012 wünschte.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 17
    8
    DTRFC2005
    04.12.2018

    Sorry, aber wurden den Opfern vorher auch Wünsche erfüllt, bevor man abgedrückt hat? Ich denke mal nicht. Was soll das also.

  • 13
    10
    gelöschter Nutzer
    04.12.2018

    Dass Häftlinge offensichtlich wählen dürfen, wo so sie ihre Haft verbringen möchten, bedarf für Otto-Normalverbraucher unbedingt der Erklärung.

    Man möge mir verzeihen, aber als Neu-BRD-Bürger, seit knapp 30 Jahren, war ich immer der Meinung, dass eín Verurteilter mindestens eines Teils seiner bürgerlichen Ehrenrechte, wie man früher sagte, verlustig geht, was hier offensichtlich nicht zutrifft.

  • 7
    20
    Interessierte
    04.12.2018

    Ich wäre dann auch gern in Chemnitz , in meiner Heimat , also in dieser sächsischen Luft und wo auch meine Sprache gesprochen wird und wo man noch ´irgendwie` verstanden wird , schon ´rein vom Gefühl her - und wo ich aus dem Fenster gucken kann und mich entsprechend orientieren kann …..

    Aber dieser Satz hier ist interessant :
    Zum einen habe sie in Chemnitz nicht so gefroren, wie in der schlecht beheizten Zelle in Köln, auch habe sie in Chemnitz, anders als in Köln, über einen Warmwasseranschluss verfügt …
    ( da sind wohl die Westgefängnisse gar nicht so ´westlich` ausgestattet ???
    ( das hatte man bei anderen Sachen auch schon festgestellt , das gar nicht alles so sehr ´westlich` ist , wie es immer dargestellt wurde/wird …..



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...