Früheres Kunstfestival-Gebäude weicht für Seniorenheim

Es ist keine gewöhnliche Industriebrache, die derzeit zwischen West- und Dorotheenstraße in Limbach-Oberfrohna abgerissen wird. An der Fassade prangen Kunstwerke, die vom Festival für Industriebrachenumgestaltung (Ibug) 2016 stammen. 120 Künstler aus aller Welt verwandelten damals das Gebäude des früheren VEB Buntfärberei, das zuletzt unter dem Namen Roscher Textilveredelung firmierte, in eine riesige Ausstellungsfläche. Nun sind die Tage der alten Textilfabrik gezählt. Die Firma Theed Projekt aus Chemnitz hat den Abrissbagger geschickt. Der Projektentwickler möchte an jener Stelle ab Herbst ein Pflegeheim bauen. Laut Prokurist Dan Pfeifer soll das Gebäude in U-Form Platz für 120 Senioren bieten. "Der Bedarf ist in Limbach-Oberfrohna groß." Die Eröffnung des Pflegeheims, das von der Volkssolidarität Chemnitz betrieben werden soll, ist für 2021 vorgesehen. Theed Projekt hat bereits das Pflegeheim an der Burgstädter Straße gebaut.

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...