Gefahrguteinsatz auf Betriebsgelände

Siegmar.

Chemnitzer Feuerwehren sind am Mittwochvormittag zu einem Gefahrguteinsatz auf dem Betriebsgelände an der Carl-von-Bach-Straße ausgerückt. Nach Informationen der Wehr war gegen 10 Uhr beim Umladen ein 1000-Liter-Tank mit Salpetersäure aus noch ungeklärter Ursache umgekippt. Der Behälter wurde dabei beschädigt, sodass geringe Mengen Salpetersäure ausliefen, heißt es. Einsatzkräfte, die Schutzanzüge und Atemmasken trugen, setzten Säurebinder ein, um die Flüssigkeit zu beseitigen. Sie dichteten zudem Abflüsse auf dem Gelände ab, um ein Ausbreiten zu verhindern, und pumpten die Säure von dem kaputten in einen anderen Behälter. Anschließend spülten sie die Kanalisation mit Wasser. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren 37 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr sowie umliegender freiwilliger Feuerwehren.

Salpetersäure wird unter anderem zur Herstellung von Düngemitteln, Farb- und Sprengstoffen verwendet. Sie wirkt ätzend auf Haut, Atemwege und Schleimhäute, das Einatmen der Dämpfe kann zu Verletzungen der Lunge führen. (lumm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...