Hartmannsdorf: Luftreiniger für Grundschule

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Um etwas mehr für den Gesundheitsschutz von Kindern zu tun, will der Ort besondere Technik anschaffen. Aber auch andere Aspekte sind Grund der Entscheidung.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    5
    Hinterfragt
    02.03.2021

    Top aktuelles Foto ...
    Die Weihnachtsbaumbeleuchtung hätte man wenigstens einschalten können ...

  • 4
    2
    737474
    02.03.2021

    Man kann Herr Weinert sowie dem Gemeinderat für sein Arrangement und Vorgehen nur danken.Hier und gerade für die Schulen sollte doch jeder Cent bestens investiert sein und dies nicht nur als flankierende Massnahme seitens einer Behörde gedeutet werden.Erneute Schulschliessungen wären nicht nur für die Eltern eine Katastrophe und würden wieder und wieder auf dem Rücken unserer Kinder und Zukunft ausgetragen.Es bleibt zu hoffen das entspr. Institutionen solch ein Vorgehen mit offenen Augen betrachten und nicht jeden SINNVOLLEN! Ratschlag,und sei es in diesen Zeiten auch nur ein "Strohhalm",konsequent ablehnen.Spätestens nach einem Jahr sollten doch alle Beteiligten und Relevanten wissen wo finanzielle Hilfen sinnvoll investiert sind.Was beim Sparen an falscher Stelle und fragwürdiger Politik passiert sehen, bzw. haben wir ja (beispielhaft) bestens an unserem Gesundheitssystem gesehen ... Hier sollte so manche Priorität schnellstens überdacht werden.