Hochwasserschutz für Klaffenbach weckt Befürchtungen in Neukirchen

Fünf Jahre nach den jüngsten Überflutungen sollen die Pläne für höhere Mauern und Deiche an der Würschnitz bestätigt werden. Doch jetzt regt sich Widerstand aus der Nachbarschaft.

1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 6
    0
    cn3boj00
    30.08.2018

    Höhere Mauern allein haben nichts mit Hochwasserschutz zu tun, das Hochwasser wird nur von einer Stelle an eine andere geschickt. Hochwasserschutz bedeutet, Flächen zu suchen, wo das Wasser hinkann, ohne Schaden anzurichten, deshalb sind Mauern nur sinnvoll in Verbindung mit Becken oder Flutwiesen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...