Jugendliche und Kinder auf Gleisen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Beamte der Bundes- und der Landespolizei haben Kinder und Jugendliche gestellt, die sich in der Nähe des Haltepunktes Schönau auf den Gleisen aufgehalten hatten. Sie waren nach entsprechenden Zeugenhinweisen am Donnerstag gegen 16 Uhr nach Schönau gefahren und hatten drei Kinder (11, 12 und 13 Jahre) sowie zwei Jugendliche (14 Jahre) angetroffen. Die Beamten nahmen die Personalien auf und informierten die Erziehungsberechtigten der Kinder. Diese konnten ihre Kinder vor Ort beziehungsweise vom Revier der Landespolizei abholen. Die Polizei appelliert an alle Eltern, Kinder über die Gefahren, die von Bahnanlagen ausgehen, aufzuklären: So nähern sich heranfahrende Züge oft lautlos und werden sehr spät wahrgenommen. (lumm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.