Kinderstadt startet mit Ferienbeginn

Erstmals wird es in Chemnitz in den Sommerferien eine Kinderstadt geben. Hunderte Mädchen und Jungen zwischen 6 und 16 Jahren sollen auf dem Gelände des Schullandheimes im Küchwald ihre eigene Mittelalterstadt gründen. Veranstalter ist der Verein Auxilium, der dem Schloßbergmuseum nahesteht. Ziel ist, so Vorsitzender Ulrich Hertel, dass sich die Kinder und Jugendlichen mit ihrer Geschichte und Identität auseinandersetzen. Mithilfe der Handwerker-Innung werden ab Montag Gebäude aus Holz errichtet. Schrittweise soll eine Siedlung wie im Mittelalter entstehen. Jede Ferienwoche steht unter einem bestimmten Thema. Die erste wird dem Element Wasser gewidmet, weil Städte meist an Gewässern gegründet worden sind. (jreb/dy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...