Kundgebung am Frauen-Gefängnis

Artikel anhören:

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

66 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    0
    KTreppil
    08.03.2021

    Ob diese Demonstranten sich je mit der Geschichte und Bedeutung des Frauentages auseinander gesetzt haben? Vor über 100 Jahren saßen Frauen vielleicht unschuldig im Gefängnis, weil sie für ihre politische Meinung und Frauenrechte eintraten, bekanntestes
    Beispiel Rosa Luxemburg. Heute ist Beate Zschäpe wohl die bekannteste Inhaftierte in dieser JVA und z.B. diese Dame, die erst kürzlich für den lange zurück liegenden Mord an ihrem Ehemann verurteilt wurde (Freie Presse berichtete). Diese Demo ist keine Solidaritätsbekundung, sondern eine Verhöhnung aller Opfer und Hinterbliebenen von jeglichen Straftaten.

  • 15
    0
    Lesemuffel
    08.03.2021

    Also, der Irrsinn dieser Gruppierungen nimmt immer groteskere Züge an. Die im Gefängnis einsetzenden sind rechtmäßig verurteilt worden, nicht weil sie weiblich sind, sondern für ihre Untaten.

  • 16
    1
    macxs
    08.03.2021

    Diese Aktion ist so widersinnig, dass ich gar nicht weiß, wo man da anfangen soll, sie zu kritisieren. Mit einer Antifa-Fahne für die Freilassung von Beate Zschäpe demonstrieren? Die Freilassung rechtsstaatlich verurteilter Frauen fordern, weil es Frauen sind, ist genau das Gegenteil von Gleichberechtigung. Das ist pure Idiotie. Ich kann mir kein Szenario ausmalen, in dem diese Demo einen Sinn ergeben soll. Wollen die einfach nur mal wieder gegen den "Unterdrückungsstaat" demonstrieren und verwechseln JVA mit Polizei?

    Demonstriert lieber mal gegen den neuen Gesetzesvorschlag "TKG-Novelle" des BMI über die Ausweitung der Rechte der Polizei, die massiv in die Privatsphäre eingreifen. https://posteo.de/FormulierungshilfeBMI.pdf

  • 29
    4
    FromtheWastelands
    07.03.2021

    Gilt die Solidarität auch für die dort inhaftierte Naziterroristin Beate Zschäpe? Was für ein heuchlerischer Schwachsinn.
    Niemand wird nur zum Spaß eingebuchtet, zeigt Solidarität mit den Opfern, nicht mit Verbrechern.

  • 25
    3
    KTreppil
    07.03.2021

    Es ist schon erstaunlich wofür in Deutschland so demonstriert wird. Alle inhaftierten Frauen dort sollen frei kommen? Nun in der Presse gibt es immer mal wieder Berichte, was so manche dort Einsitzende sich so zu Schulden kommen lies. Also Freiheit auch für die, die ihre Kinder oder Ehemänner getötet haben, Anhänger der Gruppe Freital, ja gar Beate Zschäpe? Mich würde mal die Haltung der Demonstranten interessieren, wenn dann auch rechtsgerichtete Schläger, Vergewaltiger, Pädophile oder Mörder frei blieben.
    Oder gilt ihre Forderung nur für Frauen? Wie zeitgemäß und gendergerecht... Mit dem Mindestabstand scheint es auf den Bildern auch nicht immer geklappt zu haben, trugen wenigstens alle Masken oder wenigstens ihre szenetypische Vermummung? Nicht das diese angesichts der derzeitigen aktuellen Lage dringend notwendige Demo noch zum Superspreading-Event wird....

  • 7
    6
    Haju
    07.03.2021

    Freiheit statt Sozialismus!
    https://www.freiepresse.de/erzgebirge/stollberg/kranzniederlegung-zum-gedenken-in-hoheneck-artikel11166143