Ladendiebe: Handel fordert härtere Strafen

Warenverluste und Wachdienst-Kosten machen Supermärkten und Einkaufszentren zu schaffen. Seit gestern gibt es Hausverbote in mehreren Sprachen.

9Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    Interessierte
    14.06.2014

    Ich kam gerade zur Tür herein und 2 Verkäuferinnen standen dort , wahrscheinlich wegen dem Alarm....
    Aber schon für die `Beschädigung` des Polizisten hätte er an sich festgenommen werden müssen ...
    Und wenn das dann nur bis 10 Jahre gilt , dann schicken die ihre Kinder los !!!

  • 1
    0
    Ballfreund
    10.06.2014

    Mensch, nun glaubt doch mal der Budnesregierung! Beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales heißt es: "Über die höchste Akademikerquote verfügen Zuwanderer aus West- und Nordeuropa. Aber auch Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien besitzen prozentual genauso oft oder sogar häufiger eine Hochschulreife oder einen Hochschulabschluss wie einheimische Deutsche. Von Armutszuwanderung aus diesen Ländern kann also keine Rede sein."

    Hihi. Hoho. Haha. Und immer schön dran glauben, was das Wahrheitsministerium erzählt! :-)

  • 2
    0
    09.06.2014

    "Interessierte"
    Da war der "Vergessliche" aber noch freundlich wenn er es zurück gestellt hat. Ich arbeite auch im Handel und habe da schon anderes gesehen. Wenn er weiter gegangen wäre, hätte die meist an der Kasse sitzende Verkäuferin (also Frau) die Option gehabt ihre Kasse im Stich zu lassen und hinterher zu laufen und dann vielleicht noch Opfer einer Handgreiflichkeit zu werden oder Ihn ziehen zu lassen.
    Sie hat keine Anzeige gemacht weil das meist viel Arbeit ist und keine Nutzen. Wir haben schon etliche Anzeigen gemacht die dann wegen "Geringfügigkeit" eingestellt wurden und wenn du das jeden Tag erlebst hast du irgendwann keinen Bock mehr darauf.
    Wir hatten schon einen Ladendieb der hat einen Polizisten angerotzt und was ist passiert von der Tür des Laden wurde er nach Hause geschickt.
    Das kann doch alles nicht sein. Genau so wissen diese Leute genau das man bis 14 Jahren immer straffrei durch kommt, das gehört auch geändert und auf vielleicht 10 Jahre abgesenkt.

  • 3
    0
    kartracer
    08.06.2014

    "Derlange" Sie erwarten doch nicht von unseren Politikern, daß sie dieses Desaster zugeben.
    Viele Asylbewerber und Zuwanderer sind doch gut gebildet, man sagt nur nicht gerne, das es nicht an einer Universität ist, sondern an der Klingelpuppe.
    Leben Politiker die Selbstbedienung nicht vor,
    Bundestagsabgeordnete legen ihre Bezüge selbst
    fest, und dann "VERGESSEN!!!"doch einige, daß es
    auch für sie ein Finanzamt gibt!

  • 3
    1
    Interessierte
    08.06.2014

    Dazu kann ich sogar eine Tatsache beschreiben ...
    Ich war im ´dm´ am Rosenhof und da wollte so ein Jugendlicher mit einer Probeflasche Parfüm durch den Ausgang , was Alarm geschlagen hatte und die Verkäuferinnen aufmerksam geworden sind und er in den gesamten Laden zurück gegangen ist und diese Probe-Flache irgendwo abgelegt hatte ….

    Und die Verkäuferin meinte dann zu ihm :
    Ich weiß nicht , wie das bei Ihnen ist , da wo Sie herkommen , aber bei uns muß man das bezahlen ; normalerweise müßte ich die Polizei holen !

    ( warum sie das nicht getan hat , weiß ich nicht , da war sie noch freundlich , wie wir eben so sind ) ;-) )

  • 5
    0
    08.06.2014

    Wieso wird der Anteil der ausländischen Diebe nicht veröffentlich? Dass ist doch staatliche Zensur und ich will doch nichts anderes als die Wahrheit wissen. Auch wenn die Wahrheit vielleicht der NPD und AfD recht gibt, will ich sie trotzdem wissen. Staatliche gesteuerte Fehlinformation dachte ich hatten wir hier im Osten vor 25 Jahren abgewählt.

  • 5
    0
    07.06.2014

    Ladendiebstähle sollten generell auch hart bestraft werden und besonders eben bei Leuten, die von außen kommen. Wie im Artikel erwähnt, kann man deren Identität teilweise nur schwer feststellen und ahnden. Wir müssen uns auch anderswo an die Gesetze halten!!! Also wieso sollte man da Mitleid zeigen? - ich muss auch sehen, dass ich über die Runden komme. Aber Klauen das ist Hochverrat an der Gesellschaft, denn die Produkte werden irgendwann noch teurer.

  • 5
    0
    Erzgebirger69
    07.06.2014

    Wer sich von den Asylbewerbern nicht an die Gesetze hält, gehört sofort in das Herkunftsland abgeschoben und müßte einen Eintrag als "unerwünschte Person" in seinem Paß erhalten!

  • 3
    5
    Interessierte
    07.06.2014

    Das kann ich mir gar nicht vorstellen , dass die so sind und so etwas machen , die sind doch alle nett und freundlich und wollen nur ein schönes Leben leben in Deutschland !



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...