Lokalspitze: Bargeld lacht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Neulich stand beim Bäcker ein Kind vor mir in der Reihe, draußen in der Kälte natürlich, weil immer nur ein Kunde rein in den Laden darf. Dann ist die Kleine dran. Sie ist fünf, höchstens sechs Jahre alt und verlangt zwei Semmeln. Die Verkäuferin reicht sie ihr in einer Tüte und nimmt einen Fünf-Euro-Schein dafür entgegen. Dann zählt sie dem Mädchen das Wechselgeld ganz genau in die Hand. Die Kleine schiebt es in Jacke und stürmt davon. "Das wird es wohl bald nicht mehr geben", sagt die Verkäuferin zu mir, denn ich bin die Nächste. Ich schaue sie fragend an. "Na wenn die das ganze Bargeld abschaffen wollen, kann man nie wieder ein Kind zum Bäcker schicken, nicht mal wegen einer Semmel. Ist das nicht traurig?" Ich tröste die Frau und versichere ihr, dass wir beide das nicht erleben werden. Aber ganz sicher bin ich mir dann doch nicht. (gt)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.