Manager sollen in Dörfern helfen

Beistand bei Spielplatzbau und Jugendklubgestaltung

Mittweida.

Ab Oktober sollen drei sogenannte Jugendmanager in ländlichen Regionen Mittelsachsens Kinder und Jugendliche bei der Umsetzung eigener Projekte unterstützen und sie darin bestärken, sich an Entscheidungsprozessen zu beteiligen. Der Jugendhilfeausschuss des Kreistages hat in seiner jüngsten Sitzung in Mittweida für den Einsatz der sozialpädagogischen Fachkräfte unter dem Titel "Flexibles Jugendmanagement" die Zuschüsse für dieses und kommendes Jahr beschlossen. Demzufolge plant der Landkreis mit einem Zuschuss von insgesamt rund 33.800 Euro für das Jugendmanagement. Der Trägerverein Kreisjugendring soll einen Eigenanteil von 11.250 Euro aufbringen. So solle Hilfe beim Spielplatzbau oder der Jugendklubgestaltung gegeben werden. Eingesetzt werden sollen sie dort, wo es noch kein festes Angebot der Jugendhilfe gibt. (jl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...