Museum verleiht Spiele-Boxen

Geschlossene Einrichtung schafft neues Angebot

Für Kinder, Jugendliche und Familien hat das Spielemuseum ein Angebot aufgelegt, das ihnen helfen soll, den Bestand des Museums in der durch die Coronakrise bedingten Schließzeit zu nutzen: Die Mitarbeiter haben Spiele-Boxen gepackt, die nun ausgeliehen werden. Sie sind sortiert nach Alter der Mitspieler, zum Beispiel für Kleinkinder, Grundschüler oder auch Senioren, und nach Themen. Auch Lernspiele gehören zum Museumsbestand. Zudem werden Spielepakete nach Wunsch zusammengestellt.

So funktioniert die Ausleihe: Wer sich für das Angebot interessiert, erreicht die Mitarbeiter im Museum montags bis freitags von 10 bis 14Uhr unter der Rufnummer 0371 306565. Die Mitarbeiter beraten den Anrufer zur Zusammenstellung der Box. Freitags von 10 bis 14 Uhr können die reservierten Spiele im Museum in der Neefestraße 78a für 14 Tage entliehen werden. In diesem Zeitraum soll auch die Rückgabe der Boxen erfolgen. Eine Ausnahme bildet die kommende Woche, in der der Termin von Karfreitag auf Donnerstag vorgezogen wird. Allerdings sollten die Nutzer des Angebots für Ausleihe und Rückgabe Termine vereinbaren. Denn die Museumsmitarbeiter wollen in der derzeitigen Situation Ausleihe und Rückgabe möglichst kontaktarm gestalten, sagt Marion Reimann vom Museum. Weil es unmöglich sei, sämtliche Einzelteile der Spiele nach Rückgabe zu desinfizieren, kommen sie für sieben Tage in einen abgeschlossenen Quarantäneraum. Der Preis für die Ausleihe je Box beträgt 10 Euro. Der Nutzer muss einen gültigen Personalausweis mitbringen und eine Barkaution in Höhe von 50 Euro je Box hinterlegen. (gp)

Details zu den Spiele-Boxen stehen unter www.deutsches-spielemuseum.eu


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.