Rechtsrock-Laden mit Steinen beworfen

Nach den Veranstaltungen in der Innenstadt hat es am Abend des 1. Juni einen Angriff auf ein Geschäft in Kappel gegeben. Die Täter werden im linken Lager vermutet.

7Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    1
    WolfgangPetry
    14.06.2019

    Wer Musik nicht nur verkauft sondern sogar produziert, welche die von Rechtsterroristen ohne jeden Grund und aus heiterem Himmel ermordeten Menschen lächerlich macht, der sollte gefährlich leben, auch wenn er das in Chemnitz tut.

  • 1
    3
    gelöschter Nutzer
    05.06.2019

    @Hinterfragt: Und? Was soll uns das nun sagen?

  • 7
    4
    cmi
    04.06.2019

    > Ja, wer in Chemnitz anderer Meinung als der Mainstream ist lebt gefährlich.

    Hast du das auch bei dem Überfall auf das Pärchen geschrieben? Der "Mainstream" in Chemnitz ist ein anderer als von dir suggeriert.

  • 9
    10
    gelöschter Nutzer
    04.06.2019

    Ja, wer in Chemnitz anderer Meinung als der Mainstream ist lebt gefährlich.

  • 4
    6
    Hinterfragt
    04.06.2019

    "...Doch als die von dem Zeugen alarmierten Beamten eintrafen, hatten sich die Täter bereits aus dem Staub gemacht. ..."

    Was soll uns das sagen?!? ...

  • 10
    7
    Blackadder
    04.06.2019

    @Arndtbremen: War das Ihr Schild am Samstag mit dem Foto und Klarnamen?

  • 4
    11
    ArndtBremen
    04.06.2019

    Mal bei Gabi E. nachfragen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...